Brötchen

Meine persönliche Meinung über selbstgemachtes Brot stimmt nicht in jedem Fall mit jener von ambitionierten Brotbäckern überein. Gute und schmackhafte Resultate können auch erzielt werden, wenn der Teig dafür nicht drei „Geh-Zeiten“ absolvieren muss.
Mittlerweile gibt es auch sehr gute und gelingsichere Rezepte, die gar keine „Geh-Zeit“ für den Teig mehr vorsehen.

Ok – was die Ruhezeit anbetrifft, da halte ich mich mit diesem Rezept an Altbewährtes. Eine Stunde darf mein Teig ruhen, dann werden Brötchen geformt und wenige Male gefaltet bevor sie dann für 30 Minuten in den Backofen geschoben werden.

Vom Resultat bin ich jedesmal wieder aufs Neue begeistert. Diese Brötchen passen einfach zu allem und sind sehr lecker.

Brötchen

Manchmal als Brotblume

Brötchen

Hier eine Variante mit schwarzen Oliven

Natürlich sind auch Zugaben wie gehackte Oliven, Nüsse, Kerne aller Art etc. möglich. Wie überall – the sky is the limit!

Frisches Brot schmeckt bekanntlich am Besten und so verhält es sich auch mit diesen Brötchen. Wenn doch einmal etwas übrig bleiben sollte, einfach lose in ein sauberes Geschirrtuch wickeln. So sind sie auch am nächsten Tag noch gut zu verwenden.

Brot ist wirklich mit wenig Aufwand selbst herzustellen. Dazu ist auch nicht zwingend eine Küchenmaschine erforderlich.

Zutaten abmessen, Ärmel hochkrempeln und los gehts 🙂

Ich wünsche gutes Gelingen.

 

Brötchen

Rezept Bewerten
1 Bewertungen

  • 500 gr Mehl (405)
  • 1 Beutel Trockenhefe
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Backmalz
  • ca. 3 dl lauwarmes Wasser

  • Hefe im Wasser auflösen.
  • Das Wasser in die Schüssel der KitchenAid Maschine geben.
  • Das Mehl nach und nach zugeben und mit dem Knethaken solange kneten, bis sich der Teig am Haken zur Kugel formt.
  • Dann eine Stunde zugedeckt ruhen lassen (bis sich der Teig verdoppelt hat)
  • Teig in ca. 10 Stücke teilen und jedes ca. fünf mal falten.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Teiglinge mit Milch bestreichen.
  • bei 200° (Ober- und Unterhitze) ca. 30 Minuten backen. Der Ofen muss nicht vorgeheizt werden.

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

2 comments on “Brötchen”

  1. evelyn Preuss

    Klingt sehr lecker, ich werde es ausprobieren. Vielen Dank!! Wäre auch an noch mehr Brot und Brötchenrezepte inetessiert, da sie einfach und unkompliziert klingen.

    • Rahel Sahler

      Die sind wirklich sehr lecker und passen zu allem, kann ich dir wirklich nur empfehlen 🙂

      Weitere Brotrezepte werden ganz sicher folgen.

      Das Rezept mit den Laugenbrötchen und den Nussbrötchen hast du gesehen?

Comments are closed.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!