Fruchtiger Maissalat an Currydressing

Den ersten Tag der Woche beginnen wir salattechnisch auch mit “M” und zwar M wie Mais. Dazu gesellen sich Cranberries, Datteln und noch ein paar andere Früchtchen. Getoppt wird das ganze von einem Currydressing. Durch die verschiedenen Zutaten und den Hauch Vanillezucker bekommt der Salat einen leicht orientalischen Hauch.

Wichtig ist, dass ihr den Salat in der Sauce ein paar Stunden ziehen lasst, bevor ihr ihn serviert. So können sich die Aromen schön miteinander verbinden. Kann auch problemlos einen Tag im Voraus vorbereitet werden, wenn ihr ihn als Mittagessen fürs Büro mitnehmen möchtet.

Diesen Salat kann man entweder als Beilage, z.B. zu einem Putenschnitzel reichen, oder ihn einfach nur mit einem Stück frischen Brot geniessen. Lecker ist er allemal.

Fruchtiger Maissalat an Currydressing
Das Rezept bewerten

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Salat, Themenwochen

Portionen: 1 Person

Fruchtiger Maissalat an Currydressing

Zutaten

  • 1 Dose Süssmais (285 gr Abtropfgewicht)
  • 1 kl. Dose Fruchtsalat (150 gr Abtropfgewicht)
  • 1 Hand voll getrockneter Cranberries
  • 2 fein geschnittene Datteln
  • FÜR DAS DRESSING:
  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 2-3 gute Spritzer Zitronensaft
  • 2 TL Currypulver
  • 2 TL Vanillezucker

Anleitung

  • Mais und Fruchtsalat abtropfen lassen, die jeweiligen Flüssigkeiten brauchen wir nicht
  • Mit den Datteln und den Cranberries in eine Schüssel geben und alles durchmischen.
  • Für das Dressing den Joghurt in eine Schüssel geben, 2-3 gute Spritzer Zitronensaft dazu geben und verrühren. Dann das Currypulver dazu geben und alles schon miteinander verbinden. Ca. 2 TL Vanillezucker dazu geben und schön verrühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat.
  • Das Dressing sollte nur eine leicht süsse Note aufweisen.
  • Die Zuckermenge anpassen, je nachdem wie viel Zitronensaft ihr verwendet.
  • Die Sauce dann über den Salat geben und 2 bis 3 Stunden durchziehen lassen.

Hinweis:

Die Ruhezeit von 2 bis 3 Stunden ist nicht in der Zubereitungszeit enthalten!

Die Menge reicht für 1 Person als Hauptmahlzeit, oder für 2 Personen als Beilagensalat

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden