Risotto aus dem Monsieur Cuisine

Risotto aus dem Monsieur CuisineRisotto-Rezepte findet ihr auf meinem Blog bereits einige, ich weiss. Aber, wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, stelle ich jeweils ein neues ein, wenn ich ein entsprechendes Küchengerät dafür verwende, wie dieses Mal den Monsieur Cuisine. Besonders interessiert hat mich, wie die Konsistenz des Reises ist, weil der Monsieur ja über ein Messer verfügt und auch bei Stufe 1, die Messer “rühren”. Bei dieser geringen Rührstufe habe ich natürlich den Rührarm verwendet, dennoch bleiben zwei Klingen frei, die den Reis zermantschen könnten.

Die Meinungen, ob Stufe 1 “matschfrei” arbeitet gehen ja sehr auseinander. Die einen sagen, dass Bolognese bereits auf Stufe 1 eher einem Babybrei, denn einer Sauce ähnlich sieht. Und auch der Reis sich eher für diejenigen eignet, die keine Zähne haben. Aber natürlich wollte ich mich selbst davon überzeugen, womit wir wieder zum Grundthema des Beitrages kommen. Risotto herstellen 😉

Bei der Zubereitung habe ich mir das Rezept aus dem mitgelieferten Kochbuch zu Rate gezogen und auf meine Wünsche angepasst und zudem die Temperatur von den angegebenen 100°auf 90° reduziert, was prima funktioniert hat.
Rezepte, wie ein Risotto zubereitet wird findet ihr hier, oder auch, wenn ihr bei den Schlagwörtern die einzelnen Geräte anwählt.

 

Die Kornbeschaffenheit nach dem Kochen hat mich ehrlich gesagt überrascht. Der Reis war noch bissfest und absolut körnig geblieben. Keine Spur von “Risottobrei”. Das Messer hat im Zusammenspiel mit dem “Schmetterling” einen guten Job gemacht und uns einen Risotto geliefert, wie wir ihn gerne mögen.

Zubereitung:
Schalotte zerkleinern und dünsten: 8 Sekunden, Stufe 6 (zerkleinern), Öl zufügen und dann 2 Minuten, 100°, Stufe 1 dünsten dann 
den Reis dazugeben und 5 Minuten, 90°, Stufe 1 glasig dünsten, ca. 400 ml heisses Wasser (mit einem aufgelösten Brühwürfel) dazu leeren. Alles zusammen 22 Minuten, 90°, Stufe 1 garen.
Ich habe als Variante nach ca. 15 Minuten garen noch einen Beutel Safran dazu gegeben.

Den Deckel für die Einfüllöffnung nicht einsetzen!

Zum Schluss noch geriebenen Parmesan unterheben, oder erst auf dem Teller damit bestreuen.

 

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!