Limetten

Limetten soweit das Auge reicht, gab es die Tage in meiner Küche. Natürlich Bio-Ware, die mit Haut und Haar, resp. mit Schale und Stiel verwertet wurde. Es wurde gezaubert:

  • Limettenöl
  • Limettenzucker
  • Limettensalz
  • Limettenzesten getrocknet
  • Limettensaft
  • Limettenpotpourri

Die ausgepressten Schalen habe ich im Dörrex getrocknet und werde sie dann fein hacken und als Potpourri verwenden. Schade, kann man Gerüche wie diesen Limettenduft nicht konservieren und immer wieder rausholen, wenn einem danach ist. Es hat einfach wunderbar geduftet. Den ausgepressten Saft habe ich in Eiswürfelsäckchen gegossen und kann sie so zum Verfeinern von Saucen verwenden, oder als erfrischenden Eiswürfel in ein Glas Wasser geben.

Übrigens beim Mischverhältnis gehe ich nach Gefühl. Grad beim Salz und beim Zucker ist das ja nicht so genau. Wenn man mehr Zesten dazu gibt, braucht man einfach weniger und wenn ich Öl damit aromatisiere, finde ich eine starke Note sowieso besser.

Hier noch ein paar Bilder, die sprechen eindeutig für sich 😉

 

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht zwangsläufig muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!