Silikonformen richtig behandeln

Ich höre und lese immer wieder wie über Silikonformen geflucht wird. Das kann ich sogar nachvollziehen. Denn Silikon ist nicht gleich Silikon!
Und ich habe auch schon schlechte Erfahrungen damit gemacht. Weil einfach die Qualität sehr bescheiden war. Da können die Formen aber nichts dafür 😉

Aber nicht nur die Qualität ist entscheidend, auch die richtige Behandlung der Formen ist wichtig. Scheuermittel und kratzende Schwämme sind nicht gefragt. Sondern vor dem Gebrauch kaltes Wasser und danach heisses Wasser, ohne Spülmittel, sondern nur mit einem weichen Lappen. That’s it.

Auch den Geschirrspüler empfehle ich euch nicht, auch wenn einige dafür tauglich sind. In heisses Wasser einlegen, ein paar Minuten warten und dann reinigen. Erstens seid ihr schneller als jede Maschine und eure Formen sind nicht den aggressiven Spülmitteln ausgesetzt, was sich auf die Lebensdauer und letztendlich auch euren Geldbeutel auswirkt.

Was sich von selbst versteht ist, dass Messer und scharfkantige Gegenstände jeglicher Art den frühen Tod eurer Helfer bedeuten. Auch der Gebrauch auf dem Herd ist nicht zu empfehlen. Die Geruchsentwicklung und die anschliessende Reinigung sind suboptimal 😉

Ausserdem ist es wichtig, dass ihr die Formen nach dem Backen auskühlen lasst, bevor ihr das Backgut herauslöst. Andernfalls stehen die Chancen sehr gut, dass euch alles zerbröselt.

Probiert es aus. Meine Silikonformen danken mir diese Behandlung schon seit ganz vielen Anwendungen und lassen mich nicht im Stich 😉

Ach ja und noch etwas. Gute Qualität heisst nichts zwangsläufig viel Geld dafür auszugeben. Ich habe meine von einem Discounter gekauft, von dem ich auch einige Küchenhelfer habe 😉

Vor der Benutzung mit kaltem Wasser ausspülen

Silikonformen richtig behandeln

Nach der Benutzung mit heissem Wasser reinigen

Silikonformen richtig behandeln

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!