Scharfe Piri-Piri-Tomatensauce

Da mir die Tomaten-Chilimarmelade dermassen gut geschmeckt hat, habe ich das Rezept minimal abgeändert und eine scharfe Piri-Piri-Tomatensauce zubereitet, die ich dann vielseitiger einsetzen kann.
Zum Beispiel als Grundzutat für Tortillas, oder auch anstelle der sonst üblichen Tomatensauce für den Pizzaboden. Ein Klecks in die Sauce, pimpt jedes Salatdressing auf. Auch die asiatische Küche ist eine gute Einsatzmöglichkeit. Ihr seht auch hier, alles ist möglich, wenn es den persönlichen Geschmack trifft.

Sie ist jedoch mit Vorsicht zu geniessen und vor allem sparsam zu dosieren, weil sie doch recht scharf ist, und das ist ja bekanntlich nicht jedermanns Sache.
Also in diesem Falle ist unter Umständen weniger mehr 😉

Wer es nicht so gerne scharf mag, der nimmt nur 1 Piri Piri, das gibt immer noch eine leichte Schärfe.

Zubereitet habe ich die Sauce im Monsieur Cuisine Plus. Selbstverständlich kann sie auch ganz konventionell in der Pfanne, oder einem anderen Gerät eurer Wahl hergestellt werden.

Übrigens, das Rezept für die Knoblauchpaste findet ihr hier.

Scharfe Piri-Piri-Tomatensauce

Scharfe Piri-Piri-Tomatensauce

Zutaten

  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 EL Knoblauchpaste (selbstgemacht, Rezept auf dem Blog)
  • 360 gr Tomaten
  • 2 Piri Piri
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 120 ml Weissweinessig
  • 10 gr Kokosblütenzucker

Zubereitung

  • Koriander- und Fenchelsamen in einer Bratpfanne, ohne Fett, anrösten, bis sie zu duften beginnen. Dann im Mörser zerstossen.
  • Die Tomaten waschen und in Stücke schneiden
  • Die Zwiebel schälen und in grosse Stücke schneiden
  • Tomaten und Zwiebeln in den Mixtopf des Monsieur Cuisine Plus (oder ein anderes passendes Gerät) geben und ca. 5 Sekunden zerkleinern
  • Dann die restlichen Zutaten zugeben und für 30 Minuten, 100°, Stufe 2 köcheln lassen.
  • In saubere Gläser mit Drehverschluss füllen, sofort verschliessen und kurz auf den Kopf stellen.

Hinweis:

Das Rezept kann natürlich auch in einer Pfanne zubereitet werden. Dann muss die Sauce zum Schluss jedoch mit einem Pürierstab durchgemixt werden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Anschliessend weiterfahren wie im Rezept angegeben

Recipe Management Powered by Zip Recipes Plugin
https://www.kuechenstories.ch/2017/11/10/scharfe-piri-piri-tomatensauce/

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.