Schlemmerkugeln by Küchenstories

Mit dem heutigen Tag läuten wir die Weihnachtsbäckerei 2017 ein. Begonnen wird mit den Schlemmerkugeln by  Küchenstories

Der Name beinhaltet mehr Kalorien als die Kugeln selbst 😉 das Hüftgold, das ihr mit dieser Köstlichkeit gratis dazu bekommt, hält sich also in Grenzen. Ausser dem Fruchtzucker der Datteln und Aprikosen, enthält die Schlemmerei keinen weiteren raffinierten Haushaltzucker.

Grundsätzlich sind sie bereits nach dem Backen ferig. Wenn ihr sie also in ihrem ursprünglichen Zustand lassen möchtet, dann geht das natürlich auch. Einen festlichen Anhauch bekommen sie allerdings erst durch die Schokolade oder den Puderzucker und weiteren Verzierungen, die dann natürlich auch kalorientechnisch mehr ins Gewicht fallen. Ob und wie ihr sie verzieren möchtet, liegt ganz alleine bei euch. Egal ob mit oder ohne, schmecken tun sie auf jeden Fall 😉

Für mich persönlich muss ein Weihnachtsgebäck etwas bestimmtes erfüllen – anders ausgedrückt – ohne Zimt, Lebkuchengewürz, Anis, Vanille etc. ist es für mich kein Weihnachtsgebäck.

In die Schlemmerkugeln habe ich einen sehr gut gehäuften Teelöffel mit Lebkuchengewürz verpackt.

Dabei geholfen hat mir die beheizte Rührschüssel
Ich habe heute zuerst mit dem Temperiermodus gearbeitet. Die Schüssel hat ca. 15 Minuten gebraucht (mit 3/4 der Schokolade) um sich auf 40° aufzuheizen. Der Vorteil der Tempermethode ist, dass sie sich dann auch wieder nach unten reguliert.
Diese Variante eignet sich wohl besser für’s Herstellen von Pralinen. Auf jeden Fall habe ich dann wieder in den für mich gewohnten “Normalmodus” umgeschaltet und die Schokolade auf 40° erhitzt. Die Temperatur hat sie dann auch während es ganzen Vorganges, wie gewohnt, schön gehalten.
Nach dem Schokobad sehen die Schlemmerkugeln so aus wie “getarnte” Pralinen 😉

Ein kleiner Tipp: Wenn ihr die Kugeln nicht zu gross formt, könnt ihr sie in Pralinenförmchen geben und so besser verpacken, wenn ihr sie verschenken möchtet. Das würde dann in etwa so aussehen 😉
Schlemmerkugeln by Küchenstories

Und hier nun das Rezept:

Schlemmerkugeln by Küchenstories

Kategorie: Kekse und Cookies, Süsses allgemein, Weihnachtsbäckerei

Autor: Rahel S.

Schlemmerkugeln by Küchenstories

Zutaten

  • 12 getrocknete Datteln (ohne Stein)
  • 6 getrocknete Aprikosen (nicht geschwefelt!)
  • 200 gr Cashewkerne
  • 50 gr Nussmischung
  • 1 Prise Fleur de Sel
  • 1 gehäufter TL Lebkuchengewürz

Anleitung

  • Die Datteln und Aprikosen für 30 Minuten in heissem Wasser einweichen. Das Wasser abgiessen und dann alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben (ich habe den Monsieur Cuisine Plus dafür verwendet)
  • Zu einer kompakten Masse mixen (dauert ca. 1 Minute)
  • Dann in eine Schüssel umfüllen und für mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  • Den Backofen (ohne Backblech) auf 180° vorheizen
  • Aus der Masse kleine Kugeln formen und auf das Backblech setzen. Dann für ca. 12 Minuten backen.
  • Auf dem Blech auskühlen lassen.
  • Nach Belieben in geschmolzener Schokolade baden, oder mit Puderzucker bestreichen.
  • Ich habe sie nach dem Auskühlen in Vollmilchkuvertüre gebadet und sofort mit gehackten Pistazien und einem Beere-Kokostopping bestreut.
  • Kühl aufbewahren!

Hinweis:

Schokolade in der beheizten Rührschüssel auf 40° aufheizen und die ausgekühlten Kugeln darin ein paar Mal wenden. Sehr gut lassen sie sich mit einer Pralinengabel aus der Schüssel heben.

 

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.