Eiweissbrot

Das erste Eiweissbrot ist gebacken 😉
Ich weiss nicht, wie lange ich dieses Rezept schon auf meiner „to bake Liste“ habe, aber jetzt kann ich einen grossen Haken daneben setzen. Endlich ist es vollbracht. Bei uns geht ohne Brot ja gar nichts. Ich könnte ja schon ohne, aber mein Mitbewohner würde da wohl ziemlich schnell mosern, wenn das Brotkörbchen leer bleiben würde. Obwohl es in diesem Falle ja auch leer bleibt, denn dieses Brot wird nach dem Anschnitt im Kühlschrank aufbewahrt, aber das Brotkörbchen kann ja dann mit umziehen 😉

Es gibt ja viele Rezepte im www und ich habe mir auch einige angesehen. Am besten gefallen hat mir aber das von Foodwerk. Und eben dieses habe ich heue ausprobiert.

Nachdem es endlich ausgekühlt war natürlich sofort probiert. Und was soll ich sagen – himmlisch lecker! Das wird wieder gebacken, soviel steht heute schon fest.

Eiweissbrot
Eiweissbrot
Zutaten
    Den Link zum Originalrezept von foodwerk findet ihr im Beitrag oder hier Eiweissbrot
  • 500 gr Magerquark (oder Blanc Battu)
  • 4 EL Chiasamen
  • 4 EL Leinsamen
  • 300 gr Haferkleie
  • 6 Eier (Grösse M)
  • 50 gr gemischte Körner
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 50 gr gemischte Körner zum Bestreuen vor dem Backen
Zubereitung
  • Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Eier mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schaumig schlagen. Dann den Flachrührer montieren.
  • Den Quark dazu geben und alles miteinander vermengen.
  • Die trockenen Zutaten gut vermischen und durch die Öffnung des Spritzschutzes nach und nach in die Schüssel geben.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und die Mischung in die Form geben.
  • Die zweiten 50 gr Körnermischung oben drauf streuen.
  • In der Mitte des Backofens für ca. 60 Minuten backen.
  • Auf einem Rost auskühlen lassen.

 

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.