Asia-Pfännchen mit Huhn

Die neu eingeführte Kategorie „Low-Carb“ wird brav weitergefüttert 😉 Heute  geht es weiter mit dem Asia-Pfännchen mit Huhn.

Keine Sorge – Küchenstories wird nicht zu einer Diät- und Abnehmseite 😉 Eine ausgewogene Ernährung ist mir wichtig und deshalb habe ich diese Kategorie noch hinzugefügt. In der Küchenstories-Küche  wird in Zukunft öfters mal ein Low-Carb-Gericht gekocht werden, ich mag es, wenn ich mich gesund ernähren kann und gleichzeitig die boshaften kleinen Mönsterchen aus dem Kleiderkasten vertreiben kann, die des Nachts immer die Kleider enger nähen 😉

Was den Zuckerkonsum anbelangt, da habe ich ja schon seit langem den raffinierten weissen Haushaltszucker aus der Küche verbannt und gegen Kokosblütenzucker ausgetauscht. Auch schon mal kommen Stevia und Birkenzucker zum Einsatz, die beiden letzteren allerdings weniger zum Backen, weil sie die nicht so tolle Eigenschaft haben, bitter zu wirken und das braucht nun wirklich keiner.

Ich schweife schon wieder ab. Eigentlich geht es heute ja um das Low-Carb-Asia-Pfännchen. Das hat uns sehr gut geschmeckt.

Zubereitet habe ich das Ganze im GoChef.

Asia-Pfännchen mit Huhn
Asia-Pfännchen mit Huhn
Zutaten
  • 500 gr Pouletbrustfilets
  • 1 kleine Aubergine in Stücke geschnitten
  • 500 gr breite Bohnen, geputzt, gespitzelt und in Stücke gebrochen
  • Saft von einer Bio-Zitrone
  • 2 TL Kurkuma
  • ca. 2 EL Gewürzsalz
  • ca. 5 EL Sojasauce
  • Baumnussöl
  • 1 kleines Paket Kokosmilch
  • ca. 150 ml Wasser
Zubereitung
  • Die Pouletstreifen in Zitronensaft und Sojasauce marinieren und mit Kräutersalz bestreuen. Für ca. 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  • Die Aubergine mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun wird und für ca. 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  • Das Öl in einem geeigneten Gerät sehr heiss werden lassen. Die Bohnen und die Aubergine darin andünsten. Weitere 2 EL Sojasauce dazu geben. Mit dem Wasser ablöschen und mit Kräutersalz würzen und die Hitze etwas reduzieren. Das ganze ohne Deckel köcheln lassen, bis das ganze Wasser verdampft ist.
  • Dann das Gemüse ein wenig nach hinten oder auf die Seite schieben und die Pouletfilets scharf anbraten.
  • Wenn alle Stücke scharf angebraten sind, mit dem Gemüse mischen und die Kokosmilch dazu geben. Ebenfalls den Kurkuma dazu geben. Bei 120° für ca. 10 Minuten weiterköcheln. Evtl. nochmals mit Sojasauce und Gewürzsalz nachwürzen und abschmecken
  • Auf Tellern anrichten und sofort servieren.
    Zubereitung im Go-Chef
  • Das Baumnussöl auf 160° aufheizen, das Gemüse darin andünsten. Hitze leicht reduzieren. Weiterfahren wie im Rezept angegeben. Vor der Zugabe der Pouletfilets erneut auf 160° hochschalten bis das Poulet komplett durchgegart ist. Dann die Hitze wieder auf 120° reduzieren und weiterverfahren wie im Rezept angegeben

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.