Rührei mit Speck

Wer sagt denn, dass man Rührei mit Speck nur zum Frühstück essen kann? Geht auch nach dem Training als Mittagessen durch 😉 Zumindest hier bei uns. Wenn man die zwar überschaubaren, aber trotzdem „heftigen“ Zutaten anschaut, dann würde man ja im ersten Moment auch nicht darauf tippen, dass dieses Essen unter die Kategorie „low carb“ fällt. Tut es aber. Solange ihr kein „normales“ Brot dazu esst. Gegen ein Stück Eiweissbrot ist hingegen nichts einzuwenden.

Auch in den Weihnachtsfeiertagen, wo vielerorts ja geschlemmt wird, kommt so ein Gericht durchaus auch mal gut an. Denn sättigend ist es auf jeden Fall. Und lecker genauso – das schmeckt definitiv nicht nur im Urlaub. Aber man kann sich damit natürlich durchaus im Urlaub fühlen, dagegen spricht nichts. Miniurlaub am eigenen Tisch 😉 So geht das.

Rührei mit Speck
Rührei mit Speck
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Zutaten
  • 6 Eier
  • 1 Packung Frühstücksspeck
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kleines Stück Butter
  • 2 Gusseisenpfännchen
Zubereitung
  • Den Backofen auf 190° aufheizen.
  • Kleine Butterstücke in den beiden Pfännchen verteilen.
  • Den Speck ebenfalls auf die Pfännchen verteilen.
  • Im auf 200° vorgeheizten Backofen backen, bis der Speck leicht kross ist.
  • In der Zwischenzeit die Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Über den Speck in die Pfännchen geben und für ca. 10 Minuten stocken lassen.
  • Entweder direkt in den Pfännchen servieren (!!heiss) oder vorsichtig aus den Pfännchen nehmen und auf Tellern anrichten.

 

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.