Good bye Monsieur Cuisine Plus – Welcome Moulinex Cuisine Companion

Good bye Monsieur Cuisine Plus - Welcome Moulinex Cuisine CompanionNun ist es also soweit. Für den Monsieur Cuisine Plus ist es „time to say good bye“, denn er wird die Küchenstories Küche verlassen.

Seit November 2016 war er mir immer ein treuer und verlässlicher Begleiter und hat mich bei ganz vielen Gerichten toll unterstützt. Dennoch habe ich mich dazu entschieden, ihn durch ein anderes Gerät zu ersetzen.
Nach wie vor muss und darf ich sagen, dass er für seine Preisklasse ein absolutes Top-Gerät ist, mit dem man wunderbare Ergebnisse erzielen kann. Und ich bin auch immer noch der Meinung, dass er es, trotz seines günstigen Preises, allemal mit einem Thermomix aufnehmen kann, was ja auch diverse Videos im www zeigen.

Da er in der Küchenstories Küche wirklich intensiv gebraucht wurde, haben mich persönlich jetzt ein paar Dinge zu stören begonnen. Zum einen ist dies das Messer. Bei gewissen Gerichten ist es eine richtige Fummelei den Inhalt aus dem Topf zu bekommen. Entweder man muss mit dem Spatel immer am Messer vorbei kommen, oder man nimmt das Messer raus, was das Ganze aber auch nicht einfacher macht, weil dann eben dieses Loch im Boden des Mixkruges ist. Ist man nicht schnell genug, läuft der Inhalt irgendwo hin, nur nicht dorthin, wo man ihn gerne hätte 😉

Deshalb wollte ich ein Gerät mit einem in sich geschlossenen Mixtopf, wo ich die Messer und Aufsätze separat einsetzen kann.

Der Mixkrug muss auch immer am Henkel hochgezogen werden, was teilweise – auch wenn das jetzt eigenartig klingen mag – mühsam war, vor allem, wenn viel im Topf war. Zumindest für mich war es mühsam.

Dann ist da noch die Sache mit dem Service. Ich mag es, wenn ich im eigenen Land ein Service-Center habe, wo ich Ersatzteile und Zubehör kaufen kann. Das ist leider beim MC Plus nicht möglich. Da muss ich immer nach Deutschland ausweichen. Als im Juni das Messer des MC Plus seinen Geist aufgab, habe ich mich bei LIDL in der Schweiz gemeldet. Sie haben ihren Job auch gut gemacht und die Sache an Hoyer Deutschland weitergeleitet. Ich musste Dinge doppelt nachweisen (einmal bei LIDL einmal bei Hoyer) und habe letztendlich fast zwei Monate auf ein neues Messer gewartet. Und eben das sind Dinge, die ich nicht so gerne mag. Aber ich war mir seinerzeit beim Kauf bewusst, dass man einem solchen Preis gewisse Abstriche machen muss.
Wenn man Ersatzteile und weiteres Zubehör haben möchte, dann muss man über den deutschen Onlineshop bestellen, was für uns in der Schweiz mit zusätzlichen Kosten verbunden ist (Zoll etc.)

Aber, wie ich eingangs schon gesagt habe, der MC Plus ist ein tolles Gerät, das einem viel Freude macht und gute Ergebnisse liefert. Er hat seinen Dienst bei mir mit Bravour gemeistert und wird hoffentlich jemand anderem genau so „seinen Mann stehen“. Das entsprechende Verkaufsposting werdet ihr bald in einem anderen Beitrag finden. Er wird mir immer in guter Erinnerung bleiben und ich werde ihn auch weiterhin empfehlen.

An dieser Stelle möchte ich auch noch kurz auf die Garzeitentabellen für die beiden Monsieurs zu sprechen kommen. Diese bleiben nach wie vor bestehen und werden auch weiter nachgeführt, weil erstens der kleine Bruder ja immer noch bei mir ist – und es auch bleiben wird 😉 und  zweitens die Rezepte des neuen Gerätes problemlos auf den MC Plus angepasst werden können. Ich werde die Zubereitung für den MC Plus in den künftigen Rezepten ebenfalls angeben.

 

 

Good bye Monsieur Cuisine Plus - Welcome Moulinex Cuisine Companion

Mit dem Moulinex Cuisine Companion ist nun ein Gerät in die Küchenstories Küche eingezogen, das eine hohe Wertigkeit aufweist und eben genau das mitbringt, was ich mir gewünscht habe.

Neben vielen anderen tollen Funktionen, auf die ich dann in der separaten Gerätevorstellung eingehen werde, verfügt er über einen geschlossenen Mixtopf, wo ich diverse Messer und Einsätze anbringen kann. Auch hat er rechts und links eine Vorrichtung, so dass ich ihn mit beiden Händen hochheben kann, was für mich eine wirkliche Erleichterung ist.

Natürlich spielt er auch einige Stücke mehr als sein Vorgänger. Da sind einige vorprogrammierte Funktionen, aber dennoch bleibt genug Spielraum für eigene Kreationen. Er hat eine angenehme Grösse und ist kompakt gebaut. Man merkt aber auch ganz klar, dass der Cuisine Companion in einer höheren Liga spielt. Er war auch ein Stückchen teurer als der MC Plus, aber immer noch weit weg von den Kosten eines Thermomix.
Bevor ich mir „den Neuen“ gekauft hatte, recherchierte ich einige Geräte und habe diverse Vergleiche angestellt. Meine Entscheidung war allerdings relativ rasch klar. Die Marke Moulinex ist mir bereits bestens bekannt und ich habe bis jetzt auch nur positive Erfahrungen damit gemacht.

Vom Cuisine Companion wäre auch noch eine ganz neue Ausgabe zu haben, eine mit viel „Schnick Schnack“ in Bezug auf Kompatibilität mit Handy und Tablet. Aber darauf kann ich verzichten 😉 das ist nicht so mein Ding. Ein gutgemeintes Verkaufsargument im Laden war – sie können im Wohnzimmer fernsehen und von ihrem Handy aus die Maschine bedienen. Nur gehöre ich der Generation an, die, wenn sie kocht, in der Küche steht und wenn sie fern schauen möchte, im Wohnzimmer sitzt und sich jeweils auf diese Handlungen konzentriert. Ganz schön altmodisch ich weiss  Good bye Monsieur Cuisine Plus - Welcome Moulinex Cuisine Companion Soweit müssen mich meine Küchenhelfer nicht unterstützen. Deshalb habe ich mich ganz bewusst gegen die neue Ausgabe entschieden.

Die Gerätevorstellung des Moulinex Cuisine Companion werdet ihr in den kommenden Wochen hier auf Küchenstories finden.

Somit dürft ihr mit mir gespannt sein, was der neue Franzose in meiner Küche und meine Wenigkeit in Zukunft so alles zusammen zaubern werden 😉

In diesem Sinne wünsche ich euch allen noch einen schönen Tag und passt auf euch auf!

Rahel

 

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

2 comments on “Good bye Monsieur Cuisine Plus – Welcome Moulinex Cuisine Companion”

Leave A Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!