Blitzketchup ohne Konservierungsstoffe

Es kommt wirklich nicht oft vor, dass in unserer Küche Ketchup verwendet wird. Da ich keine Pommes frites mache – so ziemlich das Einzige, das ich nur auswärts esse 😳 – ist das eigentlich nur  dann der Fall, wenn uns mal wieder Currywurst-Gelüste heim suchen. Eine richtige Currywurst ohne Ketchup geht nicht 😉

Eine sehr gute und viel schmackhaftere Ketchup-Variante zu diesen industriellen Zuckerbomben  ist das Blitzketchup, das – wie es der Name schon sagt – wirklich sehr rasch zubereitet ist. Die Zutaten, die man dazu braucht, finden sich immer in meinem Vorratsschrank.

Denkt einfach daran, dass dieses Ketchup keine Konservierungsstoffe enthält. Das verwendete Salz und der Essig reichen nicht aus, um die Masse zu konservieren. Somit ist es ratsam, dass ihr nur eine kleinere Menge herstellt, die rasch verbraucht wird. Angebrochene Gläser auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahren.

Dieses Rezept kann als Basis für ganz viele weitere Ketchup-Kreationen verwendet werden.

Einige Ideen, was ihr zur Basismischung dazu geben könnt:

  • Currypulver
  • Sambal Oelek (vorsichtig dosieren!)
  • frisch gemörserten Pfeffer
  • Zimt (für die ganz Mutigen 😉 )
  • frischen Meerrettich (Kren)
  • ….

 

Blitzketchup ohne Konservierungsstoffe

Blitzketchup ohne Konservierungsstoffe
Rezept Bewerten

  • 80 gr Bio-Tomatenmark
  • 1 Bio-Mediol-Dattel (Stein entfernen)
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Apfelessig
  • 1/2 TL rosenscharfes Paprikapulver
  • 1/2 TL jodiertes feines Salz

  • Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel für ca. 30 Minuten einweichen. Mit dem Pürierstab gut durchpürieren, bis die gewünschte "Ketchup-Konsistenz" erreicht ist.

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!