Küchenstories im Gewürzhimmel

Heute war ich an einer Gewürzdegustation im Nachbarort. Die Gewürze dieser Firma kenne und benutze ich schon lange, da sie völlig frei von Zusatzstoffen sind und ausserdem aus der Schweiz stammen, was mir natürlich doppelt sympathisch ist.  Man kann sie je nachdem natürlich zum Würzen benutzen, oder als Dip mit Saucenhalbrahm oder einem Frischkäse zubereiten. Schmeckt echt lecker.

Ich hatte mich vor einiger Zeit in einen exotischen Dip verliebt und seither haben noch sehr viel mehr Sorten den Weg in meine Küche gefunden. Unter anderem auch Sumach, den ich sonst überall vergeblich gesucht hatte. Jetzt ist er mein und das wie gesagt, in einer unverfälschten ehrlichen Qualität. Wer öfters auf Küchenstories mitliest, der weiss, dass mir gute, fair hergestellte Lebensmittel wichtig sind.

Vor allem gefällt mir an den Gewürzen vom Gewürzprofi, dass eben auch Dinge dabei sind, die sonst nicht so populär sind. Und ich mag ja sehr gerne mit den etwas unbekannteren Zutaten experimentieren. Vor allem wenn es in Richtung Orient geht, bin ich bei sehr vielen Dingen voll dabei.

Beim heutigen Einkauf habe ich mich auf ein weiteres Experiment eingelassen, das mich ehrlich gesagt selbst erstaunt 😉
Ich habe ein Dänisches Buchenrauchsalz mitgenommen, obwohl ich eigentlich den Rauchgeschmack in Saucen z.B. überhaupt nicht mag. Als ich heute aber daran gerochen habe, ist der Unterschied zu den industriell hergestellten Saucen deutlich rüber gekommen. Dieses Salz riecht extrem angenehm und überhaupt nicht „künstlich“ wie gewisse geräuchte Saucen, die im Supermarkt auf Käufer warten.  Die Profis haben mir auch noch den einen und anderen Tipp mit an den Start gegeben und so bin ich ehrlich gesagt extrem gespannt, wie sich das „anfühlt“ 🙂

Bleibt also mit mir gespannt. Ich werde euch natürlich darüber auf dem laufenden halten.

Küchenstories im Gewürzhimmel

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!