Erdnussbuttertaler

Es ist schon eine Weile her, seit ich das letzte Mal etwas Süsses gebacken habe. Also habe ich heute die Gunst der Stunde genutzt und auch endlich mal meinen Keksstempel Home made eingeweiht. Damit dieser beim Stempeln nicht am Teig kleben bleibt habe ich ihn immer wieder in Puderzucker getaucht. Das Resultat sieht ganz passabel aus, wie ich finde.

Ich habe mich beim Rezept an die Erdnussbutter-Kekse von Zucker, Zimt und Liebe gehalten, habe es aber auf meinen Geschmack abgeändert. Das heisst, den Zuckeranteil  reduziert und wie immer anstelle des raffinierten Haushaltszuckers Kokosblütenzucker verwendet. Auch die Backzeit habe ich verkürzt, da die Kekse durch das Stempeln flach gedrückt werden und so nicht mehr so lange backen müssen.

Die Kekse sind nicht nicht zu süss, was meinem Empfinden sehr entgegenkommt. Die Kombination der Erdnussbutter mit dem caramellartigen Geschmack des Kokosblütenzuckers harmoniert auch sehr gut.

Erdnussbuttertaler

Erdnussbuttertaler
Rezept Bewerten

  • 150 gr cremige Erdnussbutter
  • 100 gr weiche Butter in Stücken
  • 130 gr Kokosblütenzucker
  • 1 Ei
  • 175 gr Halbweissmehl (Zopfmehl geht auch)
  • 1/2 TL Backpulver
  • Schokosauce zum Dekorieren

  • Die Erdnussbutter, die Butter und den Zucker mit dem Schneebesen der Küchenmaschine verrühren, bis die Masse cremig ist.
  • Dann den Flach- oder Flexirührer montieren und das Ei zufügen und dann nach und nach das Mehl zugeben. Vermengen bis der Teig eine homogene Konsistenz bekommt.
  • Den Teig 1 Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 170° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Vom Teig Bällchen abnehmen und zu Kugeln formen, dann leicht flach drücken. Die Taler für 12 bis 14 Minuten backen.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen
  • Nach dem Auskühlen nach Belieben mit Schokosauce oder Puderzucker dekorieren.

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!