Quarkstrudel mit Sultaninen

***Dieser Beitrag kann Produktnennungen (Werbung) beinhalten. ***

Meine bessere Hälfte hat sich gewünscht, dass mal wieder ein Topfenstrudel gebacken wird. Natürlich erfülle ich ihm diesen Wunsch gerne.

Für alle, die sich jetzt fragen, was der Titel des Rezeptes mit Topfen zu tun hat – Topfen sagt man in Österreich und in Teilen von Bayern zu Quark. Die Konsistenz ist sehr ähnlich aber doch nicht identisch, denn der Topfen ist mehr entwässert als unser Quark und eignet sich für diverse Süssspeisen besser. Aber für den Strudel, den wir heute zaubern funktioniert der Quark sehr gut.

Ein “richtiger” Strudel wird auch mit dem entsprechenden Teig hergestellt, der hauchdünn gewallt und dann ausgezogen wird, bis man fast durch ihn durch sehen kann. Dafür bin ich als Grobmotorikerin nicht geeignet und verwende einen gebrauchsfertigen Blätterteig 😉

Kommt genau richtig zum Sonntagnachmittags-Kaffee.

 

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.