Grüntee mit Zitrone und Ingwer

Es ist ja allgemein bekannt, dass einige Geräte in meiner Küche stehen. Und so wird für dieses Rezept hier auch immer wieder ein anderes eingesetzt. Je nach Verfügbarkeit und Lust der Köchin 😉

Heute hat der Cuisine Companion von Moulinex seinen Einsatz, weil er den grössten Behälter hat und ich somit in nur zwei Durchgängen die gewünschte Menge Tee zubereiten kann.

Ich habe dafür aber auch schon die beheizte Rührschüssel, den Monsieur Cuisine, den Soup Maker von Moulinex und den MC Plus, der mittlerweile ja nicht mehr in der Küchenstories-Küche wohnt, benutzt.

Das Rezept ist denkbar einfach und kann problemlos auf die eigenen Wünsche und Vorlieben angepasst werden. In dieser Zusammensetzung ist es auch prima bei Grippe einsetzbar. Ingwer wirkt sich auf viele Bereiche positiv aus. Vorsicht ist allerdings bei Schwangeren geboten, da Ingwer auch wehenfördernd sein kann.

Als Grundrezept nehme ich für dieses Getränke gerne Bio-Zutaten, das habe ich im Rezept nicht separat erwähnt. Beim Ingwer und der Zitrone kann man so die Schale mitverwenden. Denn darunter sitzen ja bekanntlich die “guten” Vitamine

Durch das Aufbrühen bei 100° bekommt der Tee eine leichte Bitternote, die wir gerne mögen. Vor allem, wenn er kalt aus dem Kühlschrank kommt.
Wer das nicht so toll findet, der brüht lieber nur bis zu ca. 70° auf.

Grüntee mit Zitrone und Ingwer

Grüntee mit Zitrone und Ingwer
Rezept Bewerten

  • 2.5 Liter Wasser
  • 5 Grünteebeutel
  • 1 Zeigefingergrosses Stück Ingwer in Stücke geschnitten
  • 1-2 Zitronen auspressen und die ausgepressten Schalen in Stücke schneiden. Mit den anderen Zutaten aufkochen.
  • Kokosblütenzucker

  • Die Etiketten von den Teebeuteln entfernen und alle Zutaten in den Behälter geben.
  • Im manuellen Modus auf 25 Minuten und 100° einstellen. Nach dem Aufkochen noch für ca. 10 Minuten ziehen lassen und dann in heiss ausgefüllte Flaschen füllen. Jetzt in jede Flasche einen guten Schuss Zitronensaft geben und nach dem Erkalten nach Belieben mit Kokosblütenzucker süssen.
  • Die Flaschen im Kühlschrank aufbewahren und rasch konsumieren.

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht zwangsläufig muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!