Vollkorn-Farfalle mit Schinken

***Dieser Beitrag kann Produktnennungen (Werbung) beinhalten. ***

Heute gab es mal wieder selbst gekaufte Pasta, die ich in Vollkorn-Farfalle mit Schinken verwandelt habe 😉 Kommt nicht oft vor, aber ab und an greife ich auf die Kaufvariante zurück. Heute mal in Form von Vollkornpasta und verkleidet als 🦋 , oder anders gesagt als Farfalle .

Dazu habe ich eine leichte Rahmsauce mit Speckwürfeln gereicht. Das Gericht ist also eine Art abgewandelte Spaghetti Carbonara nur ohne Spaghetti und ohne Ei 😉

Wieder ein Two Pot Gericht aus dem Cookeo+ und dem Cuisine Companion von Moulinex.

Man könnte die Vollkorn-Farfalle mit Schinken in diesem Falle auch durchaus als One Pot Pasta in jedem der beiden Geräte zubereiten. Aber ich mag es so lieber. Man muss allerdings Acht geben, wenn man mit Salz versehenes Wasser im Cookeo+ verwendet, weil es beim Abdampfen manchmal eine kleine Sauerei gibt.

Aber macht bitte nicht, was oftmals im Netz angegeben wird: Deckt NIEMALS das Abdampfventil mit einem Tuch oder einem nassen Lappen ab. Das kann nämlich durchaus schief gehen. Der Sinn eines Ventils ist es nun mal, dass Dampf entweichen kann. Wenn man einem Gerät diese Möglichkeit nimmt, dann muss ich wohl nicht separat erwähnen, was geschehen kann 👀

Wenn ich genug Zeit habe, oder mir nach Meditation ist, dann mache ich Pasta sehr gerne selber. Dafür stehen in der Küchenstories-Küche ja einige Gerätschaften bereit. Zum einen ist da der Röhrennudelvorsatz von KitchenAid, oder auch die Walzen, bei der die Haptik voll bedient wird, wenn der Teig so schön durch die Finger gleitet.

Und dann gibt es da auch noch den Pasta Maker von Philips, der immer dann eingesetzt wird, wenn frische Pasta gefragt, die Zeit aber knapp ist.

Mit dem Pastamaker habe ich vor kurzem Zitronenpasta hergestellt. Ist absolut empfehlenswert!

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.