Schokomuffins aus der Tefal-Cake-Factory

Wenn ich so aus dem Fenster schaue, sehe ich nur grau und nass. Also genau das richtige Wetter für einen Seelenschmeichler wie diese Schokomuffins.

Die Tefal Cake-Factory hatte es in den letzten Wochen nicht gerade streng in der Küchenstories-Küche. Deshalb habe ich heute sie damit beauftragt, uns die Schokomuffins für den Zvieri herzustellen. Also besser gesagt zu backen. Den Teig dazu hat meine Misty Blue mit dem TschimmWhip gerührt.

Beim Backen mit der Cake-Factory ist mir wieder einmal sehr positiv aufgefallen, dass die Silikonformen eine wirklich gute Qualität aufweisen.
Vor Gebrauch kurz mit kaltem Wasser ausgespült und das Backgut nach dem Backen 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, haben sich die Küchlein wunderbar herauslösen lassen.

Schokomuffins aus der Tefal-Cake-Factory

Schokomuffins aus der Tefal-Cake-Factory
Das Rezept bewerten

  • 1 Ei
  • 100 gr Xucker light
  • 60 gr Butter (geschmolzen)
  • 140 gr Halbweissmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 70 ml Zwetschgenmus (hatte ich vor kurzem hergestellt – alternativ Buttermilch oder eine andere Flüssigkeit)
  • 100 gr Xucker-Vollmilchschokolade in kleine Stücke gebrochen

  • Die Muffinform der Cake Factory mit kaltem Wasser ausspülen
  • Die Butter schmelzen
  • Das Ei mit dem Zucker vermengen und dann die flüssige Butter dazu geben. Zu einer schaumigen Masse aufschlagen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen
  • Abwechslungsweise Mehl und Zwetschgenmus zur Masse geben. Mit dem Schneebesen der Küchenmaschine aufschlagen bis ein kompakter Teig entsteht. Zum Schluss die Schokolade untermischen.
  • Den Teig in die Muffinform der Cake-Faktory einfüllen.
  • Mit dem Programm P2 für 30 Minuten backen.
  • Nach dem Backen für ca. 10 Minuten in der Form belassen. Dann bekommt ihr die Muffins unfallfrei raus.

Die Tefal Cake-Factory ist wirklich ganz toll, wenn man mal eben schnell etwas Süsses zaubern möchte. Da wir nur zu zweit sind, kommt mir die 6er Muffinform sehr gelegen. Auch ein Kuchen hat für uns die optimale Grösse.

Alle Teile sind schnell gereinigt und können zum Teil im Gerät verstaut werden.

Was ihr mit dem tollen Gerät noch alles herstellen könnt, werde ich euch demnächst mitteilen, wenn die Cake-Factory ihren eigenen Beitrag auf dem Blog bekommt 😉

Inzwischen wünsche ich euch einen schönen Sonntag und sage tschüss aus der Küchenstories-Küche.

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht zwangsläufig muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!