Apfel-Cranberries-Teilchen

Grundsätzlich liebe ich Äpfel. Vor allem, wenn sie klein rot und süss sind. Solche Exemplare habe ich mir kürzlich gekauft. Das meinte ich zumindest 😉 Die Marken, die ich am liebsten esse sind Gala und Pink Lady. Wen wundert’s 🤩
Zu kaufen gibt es die in praktisch jedem Laden.
Jetzt ist es natürlich so, dass die äussere Pracht, sich von den inneren Werten komplett unterscheiden kann. So wie in diesem Fall.
Auf jeden Fall ist mir nach dem ersten Bissen die Lust am Weiteressen gründlich vergangen. Was ich nämlich ü b e r h a u p t nicht mag ist, wenn Äpfel mehlig sind 😣. Das würgt mich dann richtig gehend.

Also – was macht Frau mit 6, ok nunmehr noch 5 solchen Miesepetern, wenn sie nicht auf dem Kompost landen sollen? Im ersten Moment hatte ich keine Ahnung. Als ich dann aber im Kühlschrank noch eine Rolle Blätterteig entdeckte, entschied ich mich, die bösen mit ein paar netten Früchtchen zu kombinieren und daraus Apfel-Cranberries-Teilchen zu zaubern.

Apfel-Cranberries-Teilchen

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 35 Minuten

Gesamtzeit: 50 Minuten

Kategorie: Muffins, Cupcakes, Gugels und Kleingebäck, Süsses allgemein

Autor: Rahel S.

Portionen: 4 Personen

Apfel-Cranberries-Teilchen

Zutaten

  • 1 Rolle rechteckiger Blätterteig
  • 5 kleine Gala Äpfel
  • 2 Hand voll getrocknete süsse Cranberries
  • 1/2 Packung Vanille-Puddingpulver (ohne kochen)
  • 4 EL Vanillepaste (ich habe selbst gemachte verwendet)
  • 1 Ei verquirlt
  • Puderzucker nach Belieben
  • Butter zum Ausfetten
  • zusätzlich eine feuerfeste Backform

Anleitung

  • Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und mit der groben Raspeltrommel raspeln
  • Die Cranberries dazu geben und die Masse zusammen mit der Vanillepaste gut vermischen.
  • Die Form gut ausbuttern
  • Den Teig ausrollen und die Masse darauf verteilen. Oben und unten sowie auf den Seiten ca. 1 cm Rand lassen.
  • Die Seitenränder einschlagen und von hinten nach vorne aufrollen.
  • Den Teig in 8 Stücke schneiden und in die Form stellen
  • Mit dem verquirlten Ei bestreichen und im Backofen bei 180° Ober- und Unterhitze für 30 – 35 Minuten backen.
  • 10 Minuten in der Form belassen und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Und wie so oft im Leben kann man auch hier sagen, jede Medaille hat zwei Seiten. Die eine davon haben wir als mehlige Äpfelseite kennen gelernt, oder zumindest ich 🙂 – die zweite als süsse leckere Apfel-Cranberries-Teilchen, die mich allen Unmut vergessen liessen und mich wieder komplett versönlich stimmten.

Für die Zubereitung der Äpfel habe ich meine Pink Lady und die grobe Raspeltrommel verwendet. Damit geht es wunderbar und sehr schnell.

Somit hat dieser Fehlkauf doch noch ein gutes Ende gefunden und auch die Hüften dürfen sich ein bisschen mitfreuen, da klammern sich noch ein paar Kalorien fest. Macht nix, die schütteln wir in den nächsten Tagen mit etwas mehr Gemüse und Salat locker wieder ab. So geht das 🙂

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.