Pink Lady ergreift das Wort

Meine Besitzerin hat mich gebeten, als selbst Betroffene, ein paar Worte an die Benutzer und Benutzerinnen von KitchenAid Maschinen zu richten. Oh, Entschuldigung, ich habe mich noch nicht vorgestellt. Mein Name ist Pink Lady und ich stehe seit 5 Jahren in der Küche und in den Diensten meiner Meisterin.

Als ich noch zusammen mit meinen Kollegen in der Fabrik stand und zusammengebaut wurde haben sie uns gesagt, dass es diejenigen von uns gut haben werden, deren Besitzer nach dem Kauf als erstes die Gebrauchsanweisung durchlesen und natürlich auch danach handeln. Deshalb war ich sehr glücklich, dass Rahel das nach dem Kauf auch getan hat und sich so langsam mit mir angefreundet hat.

So haben wir uns schnell aneinander gewöhnt und Rahel hat schnell gelernt auf meine verschiedenen Laute und Töne, die ich bei der Arbeit von mir gebe zu hören und mich danach einzustellen, mir mehr Flüssigkeit zu geben, eine Stufe höher oder tiefer zu schalten und dergleichen. Mittlerweile sind wir ein eingespieltes Team und mir gefällt es in Rahels Küche sehr gut.

Sie lobt mich auch immer wieder für die guten Ergebnisse, die ich ihr liefere. Das kann ich aber nur deshalb tun, weil sie mich gut behandelt und mich nicht überfordert.

Manchmal schimpft sie laut vor sich hin, dass ich fast ein wenig Angst  bekomme. Ich merke dann aber, dass nicht ich etwas falsch gemacht habe, sondern, dass sich Rahel über Menschen ärgert, die ihre Maschine schlecht behandeln und das kann ich gut verstehen. Ab und an erzählt sie mir, was Leute mit ihren Maschinen anstellen, z.B. wenn sie mit ihnen Hefeteige auf Stufe 4 kneten und ähnliches. Dabei läuft es mir dann eiskalt über meinen schönen rosafarbenen Rücken. Vor eben solchen Menschen haben die Arbeiter in der Fabrik gesprochen, wenn sie uns Angst machten und sagten, dass viele von uns vielleicht gar nicht alt werden, sondern schon in frühem Alter im Küchenmaschinenhimmel landen. Das tut mir dann für meine Brüder und Schwestern sehr leid.

Ich bin nur froh, dass ich ein gutes Plätzchen gefunden habe und wünsche all meinen Kameraden da draussen in der grossen weiten Welt, dass ihre Besitzer doch endlich damit anfangen, dieses vermaledeite Büchlein – auch genannt Bedienungsanleitung, ja genau das mit den vielen Buchstaben – zu lesen, bevor sie uns kaputt bedienen.

Vielleicht kommen diese Worte aus meinem tiefsten Küchenmaschinenherzen ja eher bei den Leuten an. Ich mag es allen KitchenAid Maschinen gönnen.

Möge die Macht der Bedienungsanleitung mit euch sein.

Ganz liebe Grüsse aus der Küchenstories Küche

Pink Lady ergreift das Wort

Eure Pink Lady

PS: Rahel hat übrigens noch gute Tipps für euch, wie ihr mit uns umgehen könnt und sollt. Klickt doch einfach mal auf diesen Link hier, oder auch auf den hier

Wenn ihr noch weiter auf Küchenstories stöbert findet ihr auch Anleitungen, wie ihr uns richtig einstellen könnt, wenn es denn nötig ist. Aber glaubt mir, wir müssen nur ganz selten neu eingestellt werden, weil die im Werk das schon sehr gut machen. Prüft uns bitte ganz genau, bevor ihr an uns herumschraubt und dann meckert, weil die Einstellungen nicht mehr stimmen. Wir sind dann nicht schuld!

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.