Milchglasschüssel

Milchglasschüssel

Die Milchglasschüssel zur KitchenAid Küchenmaschine gehört wohl mit zu den umstrittensten Teilen, die man im Handel bekommt. Die Lager spalten sich hier. Entweder man liebt sie, oder man mag sie überhaupt nicht.

Zugegeben, ein Blatt Papier ist  leichter als die Schüssel mit ihren doch stattlichen rund 2.5 Kilogramm. Wenn man allerdings keine Probleme mit Handgelenk oder Armen hat, gewöhnt man sich sehr schnell daran und hebt sie mit einer Hand hoch während die andere  den Inhalt entnimmt.

Wie vieles bei KitchenAid erfüllt sie einen praktischen und einen dekorativen Zweck. Zumindest bei mir 🙂 Mir gefällt sie rein optisch um Längen besser als die Edelstahlschüsseln.

Ganz am Anfang hatte ich Probleme damit, sie richtig einzusetzen. Man muss aufpassen, dass man Schüssel und Maschine voneinander fernhält, damit die Maschine keine Kratzer abkriegt und die Schüssel ebenfalls keinen Schaden nimmt. Aber den Dreh hat man schnell raus und dann ist das Einsetzen ein Kinderspiel. Das Einsetzen erfolgt im Uhrzeigersinn von rechts nach links.
Bis ich es im Griff hatte, nahm ich ein Küchentuch zu Hilfe, dass ich so gehalten habe, dass die Maschine geschützt ist. Mittlerweile würde ich die Schüssel mit geschlossenen Augen und ohne jede Schutzmassnahme einsetzen.

Ganz praktisch finde ich den grauen Deckel, der zum Lieferumfang dazugehört.

Gerade wenn man einen Hefeteig mit der Maschine knetet ist es prima, wenn man danach nur den Deckel aufsetzen muss und den Teig gleich in der Schüssel gehen lassen kann. Im Deckel ist eine Vertiefung, vorgesehen für warmes Waser, um den „Geh-Vorgang“ zu optimieren. Ehrlich gesagt, gelingt der Teig auch ohne das perfekt.

Einige Nutzer der Glasschüssel behaupten, dass sich Schlagrahm darin nicht schlagen lässt. Das ist natürlich absoluter Quatsch. Wenn der Schlagram nix wird, dann liegt das garantiert nicht an der Schüssel 😉

Auch die Reinigung finde ich verhältnismässig einfach. Gemäss Handbuch könnte sie sogar im Geschirrspüler gereinigt werden. Ich finde das jedoch unnötig. Nach dem Gebrauch fülle ich sie mit warmem Wasser und Spülmittel und so ist sie schurstraks wieder sauber. Zum Trocknen lege ich sie auf ein sauberes Geschirrtuch und entferne den grauen Ring unten, damit auch diese Stellen gut trocknen können.
Beim Festdrehen des grauen Ringes muss man acht geben, dass man nicht zu stark festzurrt, weil sich die Schüssel beim Gebrauch in der Maschine durch die Bewegungen noch „selbst festzieht“. Sonst könnte eine zu starke Spannung entstehen, was zum Bruch führen kann.

Seit die Milchglasschüssel bei mir eingezogen ist, kommt eigentlich nur noch sie zum Einsatz. Nur wenn ich kleine Mengen mache, nehme ich die 3-Liter Schüssel. Die Edelstahlschüssel, die beim Kauf dabei war, fristet ein tristes Dasein in der Zubehörschublade.

Ein weiteres Schmankerl der Milchglasschüssel ist die ablesbare Mengenskala. Allerdings mit amerikanischen Mengenangaben.

Milchglasschüssel

Ich find das zwar eine gute Idee, benütze aber aus alter Gewohnheit fürs Abwiegen nach wie vor meine Waage. Die Schüssel darf in den Gefrierschrank und die Mikrowelle, so sagt es das Handbuch. Selbst wenn ich wollte würde ich die Schüssel weder in mein Gefrierfach noch in die Mikro bringen, weil beide n büschen kleiner sind als die Schüssel 🙂

Ich habe wirklich  schon sehr viel in der Milchglasschüssel gemacht. Vom Waffel- über Kuchen- bis zum Hefeteig und auch Vermengen von Hackmasse für Hackbraten und bin immer noch sehr von ihr begeistert und auch überzeugt. Klar muss man beim Handling mit Glas vorsichtiger sein, als wenn man mit einer Edelstahlschüssel arbeitet, das ist aber auch alles. Speziell geschont wird sie bei mir nicht.

Übrigens: Die Milchglasschüssel passt auf die Küchenmaschine Artisan und auch auf die Classic.

Wie man unschwer erkennen kann, gehöre ich zu den absoluten Befürwortern der Milchglasschüssel und würde sie mir wieder kaufen, sollte sie einmal das Zeitliche segnen. Es wäre schön, wenn dieser Beitrag die Angst vor dem Arbeiten mit der Glasschüssel ein Wenig genommen  hat und das schmucke Zubehörteil vielleicht bald die eine oder andere KitchenAid verzieren wird.

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.