Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid

In diesem Beitrag möchte ich ein bisschen dazu beitragen, Unsicherheiten zu beseitigen bei der Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid.

Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid
Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid

Allgemeines

Bei der Grundausrüstung der Classic oder Artisan Küchenmaschine von KitchenAid sind je ein Schneebesen, Knethaken und Flachrührer mit dabei. Bei der Jubiläumsausgabe Heritage sind ein Schneebesen, ein Knethaken und ein Flexirührer im Standardrepertoire.
Als zusätzliche Option gibt es noch den Flexirührer zu kaufen, der über eine Gummilippe verfügt und so zum Beispiel Teigreste schön vom Schüsselrand kratzt.

Die Bedienungsanleitung zeigt auf, welches Zubehör für welche Arbeiten verwendet werden sollte. Wie sich in der Praxis aber herausstellt, ist es für viele doch nicht so einfach, die richtige Entscheidung zu treffen. Deshalb versuche ich hier ein wenig Klarheit zu schaffen 😉

Was auch noch zu sagen ist, dass die Zeitangaben in Rezepten grundsätzlich nach unten korrigiert werden können, wenn ihr mit einer KitchenAid arbeitet. Dies, weil sie ein anderes Knetverhalten aufweist als andere Maschinen.

Bei Arbeiten, bei welchen ihr die Maschine auf Stufe 10 laufen lassen müsst, denkt daran, dass ihr das nicht länger als 10 Minuten am Stück tut!

Die unten im Beitrag angegebenen Stufen sind Richtwerte. Der gesunde Menschenverstand und das Auge müssen bei den Arbeiten ebenfalls beteiligt sein, dann wird das Ergebnis auch zu eurer Zufriedenheit ausfallen 😉


Schneebesen (s. auch TschimmWhip®)

Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid
Schneebesen klassische Ausführung (alt)

Der Schneebesen wird grundsätzlich dann verwendet, wenn ihr Luft in die Masse schlagen wollt. Wie z.B. hier:

Eiweiss steif schlagen
Schlagsahne (muss wirklich kalt sein und am besten auch einen hohen Fettgehalt aufweisen)
Bisquitteig
Mayonnaise
Eier schaumig schlagen

Bei der Teigherstellung ist es wichtig, dass die Masse zügig weiterverarbeitet wird, sonst kann euch das Gebäck zusammenfallen, oder im schlimmsten Falle nicht richtig aufgehen.

Der Schneebesen ist zudem nur für leichte Teige zu verwenden. Um Butter schaumig zu schlagen nehme ich jeweils den Flachrührer. Im Schneebesen bleiben die Stücke gerne hängen. Mit dem Flachrührer klappt das perfekt.


Knethaken (s. auch TschimmHook®)

Der Knethaken wird hauptsächlich für die Herstellung von Hefeteigen verwendet:

Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid
Knethakten klassische Ausführung (alt)

Brotteig
Brötchenteig (süss und pikant)
Pizzateig etc.

Kneten von Hefeteigen IMMER nur auf Stufe 2


 Flachrührer (s. auch TschimmBeat®)

Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid
Flachrührer klassische Ausführung (alt)

Zuguterletzt kommen wir noch zum Flachrührer. Er erledigt alle anderen Mischungen. Ich verwende ihn auch für die Herstellung von Pasta, da diese nur ganz kurz vermengt wird und ich finde, dass er die Zutaten besser mischt als der Knethaken. Der Flachrührer wird also, unter anderem, für folgende Aufgaben hergenommen:

Kuchenteige (Rührkuchen)
Mürbeteig
Pfannkuchenteige
Cookieteige und andere Keksteige
Pastateig
Vermengen von Hackfleischmasse (oder auch Fleischkäse)
Kartoffelbrei herstellen
Zuckergüsse
Waffelteige etc

Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid
Flexirührer für die KitchenAid

Dann ist da wie oben erwähnt auch noch der Flexirührer von KitchenAid erhältlich. Den Original Flexirührer erkennt ihr daran, dass er nur auf einer Seite eine Gummilippe hat. Mittlerweile sind auch welche im Handel erhältlich, die auf beiden Seiten mit Gummi bespannt sind. Dem Flexirührer fallen die gleichen Aufgaben zu wie dem Flachrührer, nur mit dem Unterschied, dass er aufgrund seiner Beschaffenheit, Teigreste problemlos vom Schüsselrand putzen kann.


Welche Stufe ist zu wählen?

Bei der Arbeit mit den verschiedenen Zubehören sind auch der persönliche Geschmack und die entsprechenden Vorlieben massgebend. Wichtig ist lediglich, dass ihr die richtigen Werkzeuge verwendet. Wie oben erwähnt z.B. also ausschliesslich der Knethaken für die Herstellung von Hefeteigen verwendet wird. Das Handbuch ist in jedem Falle ein guter Ratgeber und ich möchte auch jedem ans Herz legen, dieses vor dem ersten Gebrauch gut durchzulesen und auch danach immer griffbereit zu halten.

Stufe 1

Umrühren und Vermengen sowie am Anfang von Rührvorgängen (z.B. bei der Brotherstellung) sowie bei der Zugabe von Flüssigkeiten zu trockenen Zutaten

Stufe 2

Langsames Mischen, Vermengen und schnelleres Umrühren, Herstellung von Kartoffel- oder Gemüsebrei, mischen von dünnen und flüssigen Teigen

Stufe 4

Mischen von mittelschweren Teigen (z.B. Keksteigen), vermischen von Zucker und Fett, Zugabe von Zucker zu Eiweiss (z.B. für Baiser)

Stufe 6

Abschliessendes Rühren von Rührteigen
Aufschäumen und schlagen

Stufe 8

Schlagen von Schlagsahne und Eiweiss

Stufe 10

Schlagen von Eiweiss zu Eischnee
Schlagen von kleinen Mengen Schlagsahne und Eiweiss
Rühren von Kartoffelbrei
teilweise bei der Pastaherstellung mit dem Röhrennudelvorsatz


Reinigung

Der Schneebesen ist teilweise aus Edelstahl aber auch aus Aluminium gefertigt und darf deswegen nicht in den Geschirrspüler. Es können unschöne Abfärbungen entstehen, deren Rückstände sicher niemand im Essen haben möchte.
Gemäss Anleitung dürften die beiden anderen Teile im Geschirrspüler gereinigt werden, ich empfehle dies aber nicht, weil auch sie aus Aluminium hergestellt sind, jedoch noch mit einem  Nylon-Antihaftüberzug versehen sind. Die Reinigung aller Teile ist von Hand sehr schnell erledigt und auf alle Fälle ratsam. Dann hat man auch lange Freude daran.


Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen gewisse Fragen beantworten konnte und ihr nun gewappnet seid, um zusammen mit euren Küchenhilfen leckere Kreationen in perfekter Qualität herzustellen. Auf jeden Fall ist bei allen Arbeiten eine Prise Freude und Begeisterung mit ins Rezept zu nehmen, dann kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch gutes Gelingen und sollte ich euch noch bei der einen oder anderen Problemstellung behilflich sein können, lasst es mich wissen.

Übrigens, wenn ihr erfahren möchtet, wer hinter den Tschimmis steht, die ich hier erwähne, und die ihr in der Schweiz bei mir bekommt, dann schaut doch mal auf seiner Facebook-Seite vorbei.


Nachtrag von Dezember 2018

Seit dem Modell K 185 bestückt KitchenAid seine Maschinen ebenfalls mit Edelstahl-Werkzeugen. Diese werden im Edelstahl-Guss-Verfahren hergestellt. Die Unterschiede zu den Werkzeugen von Thomas Tschimmel könnt ihr hier nachlesen.

21 comments on “Verwendung von Schneebesen, Knethaken und Flachrührer von KitchenAid”

  1. Veronika Cytrynski Antworten

    Hallo Rahel,
    Ich besitze die KitchenAid Artisan mini , bin immer noch sehr zufrieden aber … Welche Technik muß ich anwenden um
    schöne Streusel zu bekommen ? Zur Zeit mische ich den Teig natürlich mit meiner Küchenmaschine doch die feinen
    Streusel bekomme ich nur mit dem Handrührer, Knethaken, hin.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    Veronika Cytrynski

  2. Bernadette Antworten

    Hallo,
    ich habe mir erst seit kurzen einen Kitchenaid Artisan gekauft. Jetzt habe ich eine Frage. Wenn ich Mehl vorsichtig unterheben soll und nicht zu lange Rühren darf, weil sonst der Kuchen zu hart wird, welches Werkzeug verwende ich? Flexirührer oder Flachrührer. Welcher vermengt die Zutaten schneller ohne zuviel zu rühren? Oder wäre da Handarbeit mit Schneebesen am Besten?
    Liebe Grüße
    Bernadette

    PS:Danke für die tolle informative Seite, denn ich habe schon kurz an meinem Kauf gezweifelt, da ich soviele negative Kommentare gelesen habe. Doch gefallen hat mir die Kitchenaid schon länger, besser als viele andere Küchenmaschinen. Einfach zu handhaben, wenig Schnickschnack und viel Zubehör. Jetzt bin ich wieder sicher die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

    • Rahel S. Antworten

      Guten Tag Bernadette

      Zuerst einmal Dankeschön für dein liebes Kompliment. Das geht runter wie Öl

      Zu deiner Frage: Wenn in einem Rezept explizit steht, dass man das Mehl (wie zum Teil Eischnee auch) vorsichtig UNTERHEBEN soll, dann mache ich das persönlich von Hand. Für alle anderen Rührteige kannst du den Flach- oder Flexirührer verwenden.
      Der Flexirührer hat einfach den Vorteil, dass er dir gleich noch die Mehlreste vom Rand schabt, das mit dem normalen Flachrührer eher nicht der Fall ist. Ansonsten sind sie von der Technik her absolut gleich.

      Was du dir bei der Arbeit mit einer KitchenAid Küchenmaschine generell merken kannst ist, dass die allermeisten Rezepte zeitmässig nach unten korrigiert werden können. Dies deshalb, weil sie eine ganz spezielle Rührtechnik hat und somit ein langes Kneten (ausser bei manchen Brotteigen) nicht sein muss.

      Ich hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte und wünsche dir weiterhin viel Freude mit deiner Küchenperle.

      Liebe Grüsse aus der Schweiz
      Rahel

  3. Veronika Cytrynski Antworten

    Hallo ,
    Seit Januar bin ich stolze Besitzerin einer KitchenAid Artisan Mini, bin sehr zufrieden und arbeite sehr gerne mit dieser Maschine bis auf .. Ich habe eine Fertigmischung für Brot verarbeitet, erst das Wasser dann die Mehlmischung. Der Teig wurde bei dem
    Knetvorgang immer weicher und klebriger. Im Endergebnis ist er aufgegangen und das Brot schmeckte gut.
    Dann habe ich Fertigmischung von einer anderen Firma verarbeitet, erst die Mehlmischung dann das Wasser, gleiches
    „Ergebnis „ ! Der Teig blieb weich und klebrig. Was habe ich falsch gemacht ? Der Knetvorgang dauerte ca. 15 Minuten !
    Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben ?
    Danke, Veronika

    • Rahel S. Antworten

      Guten Abend Veronika

      Ich würde dir ganz ehrlich empfehlen, einen Brotteig selbst herzustellen, ohne “Fertigmischung”, bis du deine Maschine richtig kennst.
      Die wenigsten Brotteige benötigen 15 Minuten Knetzeit mit einer KitchenAid. Wenn sich der Teig zur Kugel am Haken bildet, ist er meist fertig und das ist schon nach ca. 3-5 Minuten so.
      Es gibt tatsächlich auch Teige, die relativ dünn in der Konsistenz bleiben, das kommt immer aufs Rezept an.
      Du findest hier auf dem Blog einige Rezepte, die sich gut und einfach herstellen lassen und die dir ein Gefühl für deine Maschine geben.

      Ich hoffe, dass ich deine Fragen beantworten konnte. Ansonsten schreib mich gerne nochmals an.

      Liebe Grüsse aus der Schweiz
      Rahel

  4. Eva Antworten

    Guten Abend,

    ich bin seit kurzem Besitzerin einer Kitchenaid Aritsan. Beim Herstellen von Bisquitteig sowie auch beim Rührteig verrührt die Maschine die Zutaten nicht richtig. Beim auskratzen sind am Boden immer noch unverrührte Zutaten.
    Die Einstellung der Maschine passt. Wo könnte mein Fehler liegen? Zur Herstellung vom Rührteig verwende ich den Flexirührer.

    Viele Liebe Grüße

    Eva

    • Rahel S. Antworten

      Guten Abend Eva

      Wo immer möglich solltest du zuerst die flüssigen Zutaten einfüllen und die trockenen nach und nach zugeben. Der Flexirührer ist prima für Rührteige.
      Wenn du siehst, dass sich die trockenen Zutaten am Schüsselrand “festhalten” macht es Sinn, die Maschine kurz anzuhalten und die Lebensmittel mit einem Spatel ins Innere der Schüssel zu schieben.

      Sobald du deine Maschine richtig kennen gelernt hast, wirst du spüren und hören wie du in den jeweiligen Momenten am besten vorgehst. Du wirst jetzt vielleicht etwas erstaunt sein, aber jede Maschine hat so quasi ihren eigenen Klang. Beim Hefeteig merkst du am Klang, wenn zu wenig Flüssigkeit im Teig ist. So kannst du auch vom Knetverhalten der Maschine ableiten, wo es gerade “fehlt” oder zu viel ist.

      Ich hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte. Sonst schreibe mich gerne nochmals an.

      Weiterhin viel Freude und gute Ergebnisse mit deiner neuen Küchenperle.

      Liebe Grüsse aus der Schweiz
      Rahel

  5. Tina Antworten

    Hi,
    Bei so manchen Rezepten soll man Butter oder Butter und Zucker erst schaumig.
    Ich benutze dafür den flexirührer. Meist endet es aber damit, dass der flexirührer die Masse feinsäuberlich an der Wandung verspachtelt.
    Tipps?

    Danke!

    • Rahel Sahler Antworten

      Hallo Tina

      Dafür verwende ich nie den Flexirührer, sondern in der Regel den Schneebesen oder den Flachrührer. Der Flexirührer ist prima, sobald zur Flüssigkeit noch Mehl ins Spiel kommt. Da verhindert er, dass etwas am Rand festklebt.
      Ein wichtiges Kriterium, damit nichts an der Schüsselwand festpappt ist auch, dass die Butter nicht mehr zu kalt ist, sonst klumpt sie dir nämlich zwischen den Stäben des Schneebesens, was auch nicht wirklich prickelnd ist.

      Wenn ich hingegen auf diese Kleinigkeiten achte, dann geht das wunderbar mit dem Schaumig rühren.

      Hoffe, ich konnte dir ein wenig behilflich sein. Falls du noch weitere Fragen hast, schreibe mich gerne nochmals an.

      Liebe Grüsse aus der Schweiz
      Rahel

  6. Sandra Antworten

    Ich verarbeite glutenfreies Mehl und das ist etwas schwerer als normales. Beim Zopfteig war der Knethaken etwas überfordert, es blieb immer ein ca. ein cm breiter Teigrand unbearbeitet, ich musste mit dem Gummischaber nachhelfen.

    Womit erreiche ich das bessere Resultat: mit Knethaken oder Flachrührer?

    • Rahel Sahler Antworten

      Guten Abend Sandra

      Mit glutenfreiem Mehl kenne ich mich nicht aus, wenn du aber auch bei diesem Mehl mit Hefe arbeitest, dann solltest du ausschliesslich den Knethaken für die Zubereitung benutzen. Für Brotteige ist er generell das richtige Werkzeug.

      Manchmal kann es vorkommen, dass man mit einem Schaber nachhelfen muss. Meist ist es dann der Fall, wenn die Teigkonsistenz zu trocken ist. Mit einem Schluck Wasser kann hier oftmals schon Abhilfe geschaffen werden.
      Und die flüssigen Zutaten vor den trockenen – ausnahmsweise mal entgegen dem Benutzerhandbuch 😉
      Die Amerikaner haben eine andere Brotkultur als wir und somit tut sich die Maschine hier leichter, wenn man zuerst die flüssigen Zutaten rein gibt.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen, andernfalls melde dich gerne nochmals bei mir.

      Liebe Grüsse aus der Ostschweiz

      Rahel

  7. Astrid Antworten

    Hallo Rahel!
    Welches Rührwerkzeug würdest du für das Kneten von Lebkuchenteig nehmen? Ich hätte spontan den Knethaken genommen?! Ich habe die Maschine erst seit 3 Wochen. Mir fehlt es noch etwas an Erfahrung und Übung im Umgang mit ihr
    Liebe Grüße aus Österreich
    Astrid

    • Rahel Sahler Antworten

      Hallo Astrid

      Ich würde dir hier den Flachrührer, oder den Flexirührer empfehlen, da es sich bei diesem Teig um einen Rührteig handelt.

      Der Knethaken ist dann das perfekte Werkzeug, wenn es darum geht, Teige gut durchzukneten, damit sich der Kleber des Mehls gut aktivieren kann, wie das für Brotteige sehr wichtig ist.

      Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten und wünsche dir ganz viel Spass und natürlich gutes Gelingen beim Lebkuchen backen 🙂

      Herzliche Grüsse nach Österreich
      Rahel

  8. Iris Antworten

    Hallo dein Beitrag ist super
    schöne wäre vielleicht noch gewesen wenn du kurz erläuterst auf welchen Stufen man welche Rührer verwendet. Ich habe neulich zum Beispiel in einem Forum gelesen das man den Flachrührer mindestens auf Stufe 2 benutzt soll?! Sonst würde man das Getriebe kaputt machen ?! Habt ihr da auch schon mal was von gehört?

    Viele liebe Grüße
    Iris

    • Rahel Sahler Antworten

      Hallo Iris
      Vielen Dank für dein Kompliment 🙂
      Ich nehme deinen Vorschlag gerne auf und arbeite die verschiedenen Stufen in den Beitrag ein. Kann aber ein Weilchen dauern 😉

      Grundsätzlich ist es so, dass die Stufe 1 nur zum Vermengen von Zutaten verwendet wird (wenn du z.b. Mehl dazu gibst, dann brauchst du eine tiefe Stufe, damit nicht gleich wieder alles aus der Schüssel “fliegt”). Aber davon, dass die Maschine Schaden nimmt, wenn man mit dem Flachrührer nicht mindestens Stufe 2 benützt, davon habe ich noch nie etwas gehört.

      Wo die Maschine tatsächlich über kurz oder lang Schaden nehmen kann ist, wenn man Hefeteige höher als Stufe 2 knetet (auf 1 vermengen, dann auf 2 schalten und kneten). Das steht aber auch im Handbuch so.

      Grundsätzlich arbeitet man zu einem Grossteil zwischen den Stufen 2-4 (für die Pastaherstellung und Sahne etc. auch mal höher) und wie oben bereits gesagt, ist die Stufe 1 für das Vermengen von Zutaten gedacht.

      In diesem Sinne wünsche ich dir weiterhin viel Freude mit deiner Maschine und natürlich massenweise gute Ergebnisse 🙂

      Liebe Grüsse aus der Schweiz
      Rahel

  9. Eva Antworten

    Hallo,
    Ich hatte mir den Flexirührer gekauft aber ich denke er schadet der Maschine? Oder muss man sie anders einstellen? Der Kopf ist immer nach oben “geruckelt:gesprungen” und es hat komisch geklackert. Wenn man den Kopf nach hinten kippt sieht man richtig, wie sogar der Lack abgesprungen ist… bei allen anderen Haken läuft die Maschine ganz ruhig und geschmeidig… muss man da evtl nur etwas anders einstellen?

    • Rahel Sahler Antworten

      Hallo Eva
      Grundsätzlich musst du gar nichts neu einstellen, wenn du den Flexirührer (oder ein anderes Werkzeug oder Zubehör) montierst und nein – der Original-Flexirührer von KitchenAid schadet der Maschine nicht. Die Maschine ist in den allermeisten Fällen vom Werk aus richtig eingestellt.
      Die Aufgabe des Flexirührers ist ja, Teigreste vom Schüsselrand zu schaben. Deswegen ist ein leichter Widerstand nötig, aber eben nur ein leichter. Wenn der Lack absplittert, dann ist definitiv was nicht in Ordnung. Du verwendest aber schon den richtigen Flexirührer? Es gibt ja einen für die 4.8 Liter Maschine und einen für die 6.9 Liter Maschine.

      Liebe Grüsse
      Rahel

  10. Ursula Antworten

    Rührkuchen: Guten Tag, ich verwende gern den Flexirührer, bin mir aber nicht sicher, ob das für die Maschine so gut ist, wenn dieser immer so hart an die Schüssel schlägt. Gibt es hier weichere Silikonausführungen oder sind die Rührer alle mit so steifem Material bestückt?

    • Rahel Sahler Antworten

      Hallo Ursula
      Wenn du den Original-Flexirührer von KitchenAid benützt, schadet das der Maschine nicht. Du lässt sie bei der Benutzung mit dem Flexi auf einer moderaten kleinen Stufe laufen, sodass der Flexirührer den Teig vom Schüsselrand schaben kann.
      Es gibt nur einen Originalen Flexirührer. Die anderen, welche auf dem Markt erhältlich sind (die beidseitig Gummischaber haben) würde ich dir nicht empfehlen, weil dort der Widerstand für die Maschine zu gross werden kann.

      Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.

      Gruss
      Rahel

  11. Conny Antworten

    Vielen Dank für die gute Beschreibung! Ich hätte da noch eine Frage an Dich. Die Flachrührer sollen doch den Boden der Schüssel nicht berühren, aber wie ist das beim Schneebesen? Ich würde sagen dass der bei mir den Boden leicht berührt.

    • Rahel Sahler Antworten

      Hallo Conny

      Den Boden sollte keines der Werkzeuge berühren. Beim Schneebesen ist manchmal das Problem, dass er unten nicht richtig ineinander greift und dadurch “zu tief” sitzt. Das siehst du aber schnell. Das kann dann auslösen, dass er am Boden streift.
      Evtl. ist auch die Maschine zu tief eingestellt. Bevor du sie verstellst, würde ich allerdings den Schneebesen prüfen.
      Unter Videos/Anleitungen findest du im Bedarfsfalle auch einen Beitrag der dir zeigt, wie du die Maschine einstellen kannst.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen, ansonsten darfst du mich jederzeit gerne nochmals anschreiben.

      Liebe Grüsse

      Rahel

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.