Monsieur Cuisine

Monsieur Cuisine

Wer die Kuechenstories bereits ein wenig kennt, dem muss ich nicht mehr sagen, dass ich ein Küchengeräte-Junkie bin 😉 Aber ich stehe dazu – und ich mag jeden meiner vielen Küchenhelfer sehr gerne und setze auch alle ein. Hab somit also keine „Kellerleichen“ in der Küche.

Aaaalso, dann stelle ich euch den momentanen Benjamin unter den Küchenhelfern vor, den Monsieur Cuisine SKMH 1100 A1, den ich bei der Aktion von LIDL gekauft habe. Das Gerät der Marke Silvercrest kommt mit einer ganz schönen Menge an Zubehör und einem wirklich tollen, gebundenen Kochbuch und ist definitiv ein multifunktionales Gerät mit Spassfaktor, wie ich bereits nach kurzer Zeit feststellen konnte.

Der Monsieur Cuisine kann mixen, quirlen, rühren, hacken, zerkleinern, pürieren, emulgieren, dampfgaren, dünsten, kochen und aufschlagen. Ist doch schon mal nicht schlecht, oder?

Er verfügt über eine(n)

Zeitregler  – die Einstellzeit liegt von 1 Sekunde bis zu 60 Minuten (Gerät schaltet nach Gar-Ende automatisch ab)

Temperaturregler – die einstellbare Temperatur liegt zwischen 37° und 100°

Geschwindigkeitsregler – Stufe 1 bis 10  (1-4 für den Rühraufsatz) (1-10 für den Messeraufsatz)

Turbofunktion

Als erstes habe ich natürlich die Bedienungsanleitung durchgelesen, wie ich das immer mache. So lernt man das Gerät schon mal ein wenig kennen und merkt sich auch ein paar wichtige Fakten, die sonst schief gehen könnten. Wie z.B. dass man den Rührer nur bis zur Stufe 4 verwenden darf. Aber dazu später mehr.

Dann habe ich brav alle Teile abgewaschen und getrocknet und dann gings los 🙂

Seine erste Aufgabe bestand im zerkleinern von Karotten für einen Salat. Das hat er blitzschnell erledigt. Normalerweise sieht mein Karottensalat anders aus, aber es darf ja auch mal eine Abwechslung auf dem Teller, oder besser gesagt, in der Schüssel geben 🙂

Die zweite Aufgabe war, Eier zu kochen. Ebenso problemlos erledigt und mit einem sehr guten Ergebnis. Sie waren so richtig schön „wachsweich“ wie man sagt.

Die Handhabung des Monsieur Cuisine ist ganz einfach, trotzdem ist es ratsam die Gebrauchsanweisung griffbereit zu halten, damit man kurz nachschauen kann.

Aber ich galoppiere schon wieder davon. Zuerst stelle ich euch die einzelnen Teile des Gerätes vor:

 

Der Mixbehälter

 

Die weiteren Zubehörteile

Die jeweiligen Dichtungen habe ich jetzt nicht separat aufgeführt. Die befinden sich beim Messereinsatz, im Kondensatauffangbehälter und im Deckel

Der Messereinsatz kann zur Reinigung vom Mixbehälter gelöst werden.

Nachfolgend ein paar Dinge, die für den Gebrauch wichtig zu wissen sind:

  • Der Rühraufsatz darf nur auf den Stufen 1 bis 4 benutzt werden (werden diese gewählt, wird es auch am Display angezeigt)
  • Wenn eine höhere Geschwindigkeitsstufe als 3 eingestellt wird, kann die Heizfunktion nicht benutzt werden (wird vom Gerät blockiert)
  • Wird eine Geschwindigkeitsstufe zwischen 7 und 10 gewählt, schaltet sich das Gerät selbstständig auf Stufe 6 und erhöht dann die Geschwindigkeit langsam
  • Die Turbofunktion darf nicht mit heissen Lebensmitteln benutzt werden
  • Die Turbofunktion funktioniert nur, wenn keine Geschwindigkeitsstufe gewählt ist.
  • Bei der Turbofunktion darf der Rühraufsatz auf keinen Fall eingesetzt sein
  • Wird Tiefkühlkost dampfgegart, muss das Gerät zuerst 10 Minuten vorgeheizt werden

Der Spatel kann dazu benutzt werden, die Lebensmittel im Uhrzeigersinn umzurühren (er darf nicht zusammen mit dem Rühraufsatz verwendet werden). Das Rühren im Uhrzeigersinn verhindert, dass der Spatel mit dem Messereinsatz in Kontakt kommt. Deshalb darf auch kein anderes Werkzeug zum Rühren verwendet werden.

Meine ersten Gehversuche mit dem Monsieur Cuisine habe ich euch oben schon beschrieben. Nachfolgend noch ein paar Bilder dazu, damit ihr einen Eindruck davon bekommt, wie das Gerät arbeitet.

Die Reinigung ist bisher auch sehr einfach gewesen. Mit der Turbotaste kann der Mixbehälter sehr gut vorgereinigt werden (mit warmem Wasser füllen und ein paar Mal die Turbo-Taste drücken). Dann habe ich ihn einfach mit Spülmittel nachgereinigt. Es versteht sich von selbst, dass man sehr gut aufpassen muss, weil die Messer sehr scharf sind.

Das Messer kann vom Krug gelöst werden, um eine sehr gründliche Reinigung vorzunehmen und auch die Dichtungen entsprechend zu reinigen.

Gemäss Handbuch sind alle Teile, ausgenommen das Grundgerät und die Dichtungen spülmaschinengeeignet.

Das Handbuch ist übrigens sehr ausführlich und übersichtlich gestaltet und beinhaltet auch bereits wertvolle Tabellen, mit Angaben zu Garzeiten beim Dampfgaren oder Richtwerte für das Zerkleinern von Lebensmitteln..

Der Monsieur Cuisine steht jetzt seit einem Tag bei mir und ich finde ihn wirklich jetzt schon toll. Er ist eine sehr gute Ergänzung zu meinen bisherigen Küchenhelfern. Natürlich werde ich weiter experimentieren und euch hier auf dem laufenden halten 😉

Technische Angaben zum Gerät
500 Watt mit dem Mixer / 1000 Watt beim Kochen
maximale Füllmenge im Mixbehälter 2 Liter

 

Mein Fazit: Der Monsieur Cuisine  ist ein toller, sehr vielseitig einsetzbarer Küchenhelfer, dessen Preis-/Leistungsverhältnis absolut in Ordnung ist.

Diese Beurteilung des Monsieur Cuisine entspricht meiner ganz persönlichen Meinung und wird von niemandem gesponsert oder in einer anderen Art beeinflusst.

Rezepte zu diesem Gerät findet ihr auf der Startseite, wenn ihr auf das entsprechende Schlagwort klickt.

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.