**Küchenstories - Cook & Write - der unkonventionelle Foodblog aus der Schweiz**
Hier wird nicht nur Küchengeschichte geschrieben


** Hier wird mit Liebe gekocht und mit einer Prise Humor gewürzt **

Milchglasschüssel

Milchglasschüssel

Es gibt News in der Rubrik KitchenAid Zubehör Zugegeben, ein „richtiges“ Zubehörteil ist die Milchglasschüssel ja nicht. Aber es gibt immer wieder hitzige Diskussionen ob Milchglas- oder doch lieber Edelstahl. Die Lager spalten sich hier. Die einen schwören auf sie, die anderen würden sie niiiieee mehr kaufen, was man so […]

Weiterlesen

Bauernwurst-Tortillas

Bauernwurst-Tortillas

Heute gab es Zwei-Länderküche. Bauernwürste wollten verarbeitet werden, ich hatte aber keine Lust auf Würste als solches, weil ich gestern improvisieren musste und es Bratwürste zum Abendessen gab. Also habe ich kurzentschlossen die Bauernwürste von den Därmen befreit, die Masse gelockert und  in Tortillas gefüllt, mit Käse bestreut und für […]

Weiterlesen

Cake mistake

Cake mistake

Es gibt Tage, da ist die Macht der Backgötter nicht mit mir. So war das zum Beispiel gestern, als ich zwei kleine Cakes backen wollte. Anfangs hat auch alles wunderbar funktioniert, nur sind sie mir zusammengefallen, als sie ausgekühlt  waren. Das Resultat war für meine Zwecke nicht mehr zu gebrauchen. […]

Weiterlesen

Peperoncinisauce

Peperoncinisauce

Ich experimentiere ja gerne mit Gewürzen und Chilis gehören zu meinen Favoriten. Vor ein paar Tagen hatte ich mir ein paar Scharfmacher gekauft und heute wurden sie ihrer Bestimmung zugeführt. Der Plan war, sie in eine scharfe Sauce zu verwandeln, die ich nach Bedarf zum „Verfeinern“ oder zum Zuwürzen anderer […]

Weiterlesen

**Kleiner Tipp zum Dienstag**

Heute ist mir beim Herstellen von Mayonnaise ein kleiner Lapsus unterlaufen. Ich habe anstelle von Rapsöl, Olivenöl erwischt. Das Ergebnis war - wie zu erwarten - ziemlich bitter.

Sollte euch das auch einmal passieren, ist das gar nicht mal so tragisch und auf keinen Fall ein Grund, das Resultat in die Tonne zu hauen; gebt einfach zu der Masse einen sehr guten Schuss Zitronensaft und wenig Zucker (oder einen anderen Süssstoff) dazu und mixt es nochmals gründlich durch. Dann ist der bittere Geschmack weg.

Wenn ihr die Mayo sowieso als Grundlage für ein Dressing verwenden möchtet, dann auch noch Essig dazu geben und ihr merkt nichts mehr von eurem Missgeschick.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!