Ab sofort könnt ihr diverse Artikel aus dem Sortiment der Firma Tromco passend zur KitchenAid bei Küchenstories bestellen. Näheres findet ihr in der Rubrik "Shop".

**Küchenstories - Cook & Write - der unkonventionelle Foodblog aus der Schweiz**
Hier wird nicht nur Küchengeschichte geschrieben


** Hier wird mit Liebe gekocht und mit einer Prise Humor gewürzt **

Feigensenf

Feigensenf

Jahrelang kauft man Dinge ein,  ohne gross darüber nachzudenken, ob man das auch selbst machen könnte. Zumindest mir geht es so. Senf ist zum Beispiel so ein Artikel. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, ihn selbst herzustellen. Bis ich zufällig auf ein Rezept für Feigensenf gestossen bin. (mehr …)

Weiterlesen

Wie gelingt mein Pastateig?

Wie gelingt mein Pastateig?

Viele schwören auf Eierpasta, andere verzichten bewusst auf die Zugabe von Eiern. Nachstehend findet ihr für beide Varianten ein funktionierendes Grundrezept, das natürlich nach Herzenslust abgewandelt werden kann – only the sky is the limit 🙂 Pastateig mit Ei 100 gr Mehl 1 Ei Ich verwende für diesen Teig kein […]

Weiterlesen

Schokoladen-Muffins

Schokoladen-Muffins

Bei diesem ungemütlichen Herbstwetter braucht die Seele Extranahrung und da kann Schokolade bekanntlich nie falsch sein. Und Schokoladen-Muffins schon gar nicht.

Man nehme eine Tafel Schokolade, Schokoladenpulver plus ein paar weitere Zutaten und im Nu warten wunderbar duftende Schokoladen-Muffins darauf, genossen zu werden.

Auch wenn es eigenartig klingen mag, ich liebe es, meiner KitchenAid dabei zuzuschauen, wie sie Teige anrührt. Diesen hier hat sie natürlich wie immer ganz flott hergestellt; meine Aufgabe bestand nur noch darin, das Ergebnis in die Förmchen zu füllen, mit Schokolade zu “berieseln” und in den Backofen zu schieben. (mehr …)

Weiterlesen

Brötchen

Brötchen

Meine persönliche Meinung über selbstgemachtes Brot stimmt nicht in jedem Fall mit jener von ambitionierten Brotbäckern überein. Gute und schmackhafte Resultate können auch erzielt werden, wenn der Teig dafür nicht drei “Geh-Zeiten” absolvieren muss.
Mittlerweile gibt es auch sehr gute und gelingsichere Rezepte, die gar keine “Geh-Zeit” für den Teig mehr vorsehen. (mehr …)

Weiterlesen

**Kleiner Tipp zum Dienstag**

Heute ist mir beim Herstellen von Mayonnaise ein kleiner Lapsus unterlaufen. Ich habe anstelle von Rapsöl, Olivenöl erwischt. Das Ergebnis war - wie zu erwarten - ziemlich bitter.

Sollte euch das auch einmal passieren, ist das gar nicht mal so tragisch und auf keinen Fall ein Grund, das Resultat in die Tonne zu hauen; gebt einfach zu der Masse einen sehr guten Schuss Zitronensaft und wenig Zucker (oder einen anderen Süssstoff) dazu und mixt es nochmals gründlich durch. Dann ist der bittere Geschmack weg.

Wenn ihr die Mayo sowieso als Grundlage für ein Dressing verwenden möchtet, dann auch noch Essig dazu geben und ihr merkt nichts mehr von eurem Missgeschick.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!