Raffelvorsatz für die KitchenAid aus dem Hause Tromco Protec GmbH

Erfahrungsbericht

Heute, am 7. Juli 2018  stelle ich euch etwas ganz besonderes vor, nämlich ein Zubehörteil, das so noch gar nicht auf dem Markt ist 😉

Vor einiger Zeit hat mich die Firma Tromco Protec GmbH aus der Schweiz kontaktiert und mich angefragt, ob ich ihren neuen Raffelvorsatz, der unter anderem auf die KitchenAid Maschine passt, testen würde. Natürlich habe ich nicht lange gezögert und mich sehr gerne bereit erklärt, das Zubehör auf Herz und Nieren zu prüfen.

Die Firma Tromco dürfte denjenigen bekannt sein, die sich durch die Küchenstories-Artikel gelesen haben. Denn diese Schweizer Firma hat bereits den alten Raffelvorsatz für KitchenAid hergestellt, bis KitchenAid die Produktion für die neue Ausgabe nach Asien verlegt hat.  Der alte Vorsatz ist auch weiterhin bei Tromco im Shop erhältlich und zwar in den Farben schwarz und weiss. Meiner Schweizer Leserschaft dürfte auch die Marke Zyllis ein Begriff sein, auch für diese Firma stellt die Tromco Protec GmbH Trommeln her.

Da war es also, das erwartete Paket, das ich natürlich voller Vorfreude aufgemacht habe, in gespannter Erwartung, wie er denn wohl aussehen möge und – verbunden mit einem klitzekleinen Wunsch im Hinterkopf 😉
Nachdem ich das Verpackungsmaterial entfernt hatte, strahlte er mir entgegen und hat meinen Wunsch erfüllt – er war nämlich nicht weiss 🙂

Der Raffelvorsatz kommt in einem ansehlichen grau daher und auch nicht mehr aus Plastik, sondern aus beschichtetem Aluminium, was ebenfalls positiv auffällt. Nach der anfänglichen Vorfreude dachte ich schon, dass nicht alle Teile im Paket sind, denn ich suchte vergeblich nach dem grauen Befestigungsring, fand ihn allerdings nicht. Als ich dann aber den Raffelvorsatz mal genauer begutachtete wusste ich auch weshalb ich keinen Ring fand – es gibt keinen mehr 😉

Bitteschön, hier ist der Schönling:

Raffelvorsatz für die KitchenAid aus dem Hause Tromco Protec GmbH

Die Trommeln werden neu mittels einer grauen Klappe festgehalten. Ich muss nicht separat  erwähnen, dass ich dieser Neuerung ziemlich skeptisch gegenüber gestanden bin. Irgendwie konnte ich mir nicht richtig vorstellen, dass das funktioniert, wurde aber schnell eines Besseren belehrt. Die Entwickler haben sich da sehr wohl etwas dabei gedacht 🙂  Die Klappe hält die Trommeln bombenfest. Auch bei höheren Geschwindigkeiten läuft alles wie es soll. Kleine Klammer auf: Die Nabe, die in die Maschine gesteckt wird ist übrigens auch nicht mehr aus Guss, sondern aus einem speziellen Kunststoff gefertigt.

Raffelvorsatz für die KitchenAid aus dem Hause Tromco Protec GmbH

Den allerersten Versuch habe ich mit Karotten unternommen. Da musste er grad mal einen ordentlichen Einstand absolvieren. Er hat seine Aufgabe sehr gut bewältigt und es waren anschliessend absolut keine Verfärbungen zu erkennen. Also hat er mittlerweile bereits drei Häkchen auf der Positiven-Seite gesetzt bekommen. Der Trommelwechsel ist mit dieser Klappe sehr schnell erledigt und so habe ich mit zwei Handgriffen eine Neue eingesetzt, damit ich noch den Fenchel dazu raffeln konnte. Auch bei diesem Raffelvorsatz ist ein Stopfer mit dabei, mit welchem man die Nahrungsmittel nach unten zur Trommel leiten kann. Braucht hier auch absolut keinen Druck, eigentlich muss man den Stopfer nur auf die Lebensmittel halten und sie so nach unten führen, wenn es überhaupt notwendig ist.

Damit ich ihn wirklich auf Herz und Nieren testen konnte, war er täglich im Einsatz und hat von Karotten über Fenchel, rohen Kartoffeln, Kabis, Schokolade, Gurke, Haselnüssen und diversen anderen Lebensmitteln alles raffeln müssen. Hat er auch ohne Beanstandung gemacht. Das hat aber auch der von KitchenAid, das muss ich an dieser Stelle auch mal erwähnen, aber die kommen ja eben aus dem gleichen Hause  😉

Auch der KitchenAid-Raffelvorsatz leistet eine tadellose Arbeit, das ist unbestritten. Damit habe ich bis jetzt sehr viel und auch oft gearbeitet. Und da ich ja zwei Ladies in der Küche habe, die beschäftigt werden wollen, werde ich das auch in Zukunft weiterhin tun 😉  Was mir an der Ausführung von Tromco Protec GmbH besonders gefällt sind die nachfolgenden Punkte:

  • Die graue Farbe des Gehäuses
  • Kein Plastikgehäuse mehr sondern beschichtetes Aluminium
  • Die Trommelbefestigung mittels Klappe

Mir persönlich kommt der neue Vorsatz etwas lauter im Gebrauch vor als der von KitchenAid. Das kann damit zusammenhängen, dass der graue Befestigungsring nicht mehr um das Gehäuse ist. Damit kann ich aber sehr gut leben.

Was ich bis jetzt noch gar nicht erwähnt habe: Die Trommeln sind natürlich die selben wie für den alten Raffelvorsatz. Also die passen selbstverständlich genau so in den von Tromco Protec GmbH. Die Trommeln werden übrigens auch weiterhin dort hergestellt.

Ich habe es mir nicht nehmen lassen und einen Direktvergleich des alten und des neuen Vorsatzes vorgenommen. Das Ergebnis könnt ihr am Ende der Seite in der Bildergalerie sehen. Ein Video davon habe ich ebenfalls erstellt, das ich euch nach der Bearbeitung natürlich auch nicht vorenthalten werde 😉

Ebenfalls positiv aufgefallen ist mir, dass sich allfällige gestaute Lebensmittel, die sich im Gehäuse befinden ganz leicht in die Schüssel befördern lassen, sobald die Schraube für den Vorsatz gelöst wurde. Man muss jetzt nur den Vorsatz leicht nach vorne kippen und die Sache ist geritzt. Beim alten Vorsatz musste zuerst der graue Befestigungsring gelöst werden und erst dann konnte man die Lebensmittel aus dem Gehäuse befreien.

Gemäss Herrn Biedermann von Tromco Protec GmbH dürfte der Vorsatz in die Geschirrspülmaschine, er rät jedoch zur Handwäsche. Und ich kann euch aus eigener Erfahrung sagen, dass ihr den ganzen Vorsatz inkl. Trommeln in der Zeit gereinigt habt, die brauchen würdet, um ihn in die Spülmaschine zu geben. Ausserdem setzt ihr ihn so nicht den aggressiven Salzen aus.

Nachtrag vom 19. September 2018 zur oftmals gestellten Frage, weshalb der Adapter des Raffelvorsatzes wieder aus Kunststoff ist:

Diese Frage wird mir immer wieder gestellt und wird vom Hersteller für mich durchaus plausibel begründet:

Einen Adapter aus rostfreiem Stahl zu produzieren, den man dann problemlos in der Geschirrspülmaschine reinigen könnte, wäre zu einem „bezahlbaren“ Preis nicht herstellbar. Deshalb wurde diese Alternative gewählt. Es ist eine unabstreitbare Tatsache, dass die aggressiven Salze im Geschirrspüler über kurz oder lang die Materialien angreifen und teilweise „unschön“ aussehen lassen. Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, ist eine Reinigung im GS auch absolut nicht nötig. Mit heissem Wasser und ein wenig Spülmittel ist er im Nu gereinigt und behält dann auch seine Farbe und wir unsere Freude 😉 und er ist dann auch sofort wieder einsatzbereit.

 

Abschliessend und nach einer intensiven Testphase kann ich durchaus sagen, dass ich sehr gerne mit dem neuen Raffelvorsatz arbeite und ihn wirklich empfehlen kann. Die neue Befestigungstechnik ist für mich ein absoluter Mehrwert, da man dadurch schneller und flexibler wird. Gerade wenn man Rohkost für einen Salat raffelt und vielleicht nicht für alles die selbe Trommel verwenden möchte, ist das wirklich eine prima Sache. Auch die Wertigkeit ist eine andere. Das merkt man schon alleine dann, wenn man ihn in die Hand nimmt. Im Gegensatz zur Plastikausführung von KitchenAid wirkt der neue Raffelvorsatz schon richtig edel 😉
Auf einer Skala von 1 bis 10 bekommt er von mir eine 8.

Die Markteinführung für den neuen Raffelvorsatz ist für mitte August 2018 geplant. Ich setze euch mal den Link zum Shop, damit ihr ein bisschen stöbern könnt 😉 Hier bitteschön: Tromco-Shop
Es handelt sich hierbei um KEINEN AFFILIATELINK, d.h. ich verdiene nichts dabei, wenn ihr den Link anklickt. Das ist lediglich ein kleiner Service meinerseits, damit ihr nicht lang googeln müsst.

Und wenn wir grad beim Thema sind:
Wie ihr wisst, handelt es sich bei Küchenstories um einen privaten Blog, ohne finanziellen Hintergrund. Ich habe auch in diesem Falle keinen finanziellen Vorteil, weil ich euch diesen Vorsatz hier vorstelle. Ich verdiene mir also keine goldene Nase damit  😎
Und ausserdem berichte ich nur über Dinge, von denen ich persönlich überzeugt bin und die ich absolut empfehlen kann, so wie den Raffelvorsatzes von Tromco.

In diesem Sinne wünsche ich euch weiterhin frohes Raffeln und denkt daran die Markteinführung für den neuen Raffelvorsatz im Auge zu behalten 😉

Bis bald….

Eure Rahel


Ein paar Impressionen des Tromco-Raffelvorsatzes

Direktvergleich Schokolade raspeln:

 

2 comments on “Raffelvorsatz für die KitchenAid aus dem Hause Tromco Protec GmbH”

  1. T Antworten

    Sehr schön geschrieben und erklärt. Danke für die Mühe. Jetzt habe ich trotzdem noch Fragen. Toll, dass das Gehäuse kein Plastik mehr ist, aber warum wird gerade die Nabe, and der die Belastung liegt, doch wieder aus Kunststoff gemacht? Da dieser auch keinen Ring mit Nase mehr hat, wie sieht es mit dem ‚auswerfen‘ der geschredderten Sachen aus? Es hieß immer, dass durch die Nase die Sachen schön in die Schüssel geleitet werden…Was ist mit dem neuen Modell von KA? Das hätte bei dir ja nicht so gut abgeschnitten. Ich hab es geschenkt bekommen und bin so semi Begeistert…es bleibt beim schreddern meist alles drin hängen und ich muss mit nem Löffelstiel nachhelfen beim drehen. Oder ewig ausmachen und rauskratzen. Das wechseln der Trommeln geht auch nicht so einfach, denn, nachdem man geschreddert hat, funktioniert der Hebel nicht mehr zum rausklicken…und wie ich damit Salat machen soll, das war der Hauptgedanke meiner Familie, weil ich hier jeden 2. Tag stehe und schnippel, ist mir auch noch nicht klar. Das wird nur Matsch und ich schneide, nach wie vor, von Hand…

    • Rahel Sahler Antworten

      Hallo T
      Zuerst einmal danke für dein Kompliment. Freut mich wenn der Artikel gefällt und informativ ist
      Leider entzieht es sich meiner Kenntnis, weshalb die Nabe aus Kunststoff hergestellt wurde. Ich kann dir nur soviel sagen, dass es sich um einen speziellen Kunststoff handelt. Ich bin mir sicher, dass sich die Hersteller da was dabei gedacht haben
      Wie ich schon im Artikel erwähnt habe, bin ich mit der Ausgabe der Lebensmittel wirklich zufrieden. Mir gefällt, dass ich die Reste schnell und einfach in die Schüssel bekomme, ohne vorher einen Ring lösen zu müssen.
      Ich könnte jetzt nicht speziell sagen, dass der graue Befestigungsring die Lebensmittel „schön in die Schüssel geleitet hat“. Sie sind einfach über den Ring in die Schüssel gelangt und beim Neuen von Tromco geht es halt direkt in die Schüssel.
      Zum Neuen von KitchenAid kann ich nichts sagen, weil ich ihn nicht habe und mir auch nicht kaufen würde, weil er mich nicht überzeugt.
      Das Wechseln der Trommeln ist mit dem neuen Raffelvorsatz ein Kinderspiel und wirklich sehr schnell erledigt. Da ist ein Rohkostsalat mit verschiedenen Trommeln in ganz kurzer Zeit geraspelt.
      Das mit dem Matsch kenne ich nur, wenn die Lebensmittel zu weich sind, dann ist die Gefahr da, dass sich die Lebensmittel in der Trommel sammeln und nicht richtig ausgegeben werden. Dann beginnt das Puhlen mit einem Löffel.
      Ich habe mit dem neuen auch Gurken geraffelt und die sind in dünnen Scheiben problemlos in die Schüssel gelangt, ohne dass ich etwas aus der Trommel holen musste.
      Das neue Modell von KitchenAid wird ja weiterhin vertrieben. Der Raffelvorsatz, den ich hier vorstelle passt zwar auf die KitchenAid, ist aber eben nicht original von KitchenAid.
      Wie auch schon im Artikel erwähnt, finde ich die Art der Befestigung für die Trommeln einen absoluten Mehrwert, weil man einfach schneller ist und das Handling besser geht als mit der alten Ausgabe.
      Manchmal muss man auch mit den Geschwindigkeitsstufen ein wenig „spielen“ damit das zu verarbeitende Gut und die Ausgabegeschwindigkeit harmonieren. Das war aber schon beim Alten so. Wenn man z.B. Haselnüsse auf zu hoher Stufe geraspelt hat, dann sind mindestens gleichviel auf der Arbeitsfläche, wie in der Schüssel gelandet
      Dann einfach niedriger schalten und es hat wunderbar geklappt.
      Als Zusammenfassung kann ich nur nochmals betonen, dass der neue Raffelvorsatz aus dem Hause Tromco einen sehr wertigen und guten Eindruck auf mich gemacht hat und, dass ich sehr gerne mit ihm arbeite.
      Ich hoffe, dass ich deine Frage beantworten konnte. Ansonsten melde dich gerne noch einmal bei mir.
      Liebe Grüsse aus der Schweiz
      Rahel

Leave A Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!