Toaster Artisan

Toaster Artisan

Nachdem ich irgendwann keine Lust mehr hatte, immer in die Luft zu springen und das Toastbrot zu fangen, dass unser Billigtoaster  im wahrsten Sinne des Wortes in die Höhe katapultierte, habe ich ein gutes Angebot eines Onlineshops wahrgenommen und mir den Zweischlitz  Toaster Artisan natürlich aus dem Hause KitchenAid gegönnt.

Was für eine Wohltat, als ich ihn das erste Mal in Betrieb nahm. Nicht nur, dass er das Brot ganz sanft selbst einzieht, gut umschliesst und gleichmässig bräunt – nein – auch das ganz dezente „bing“, wenn der Toast fertig ist, haben mich sofort begeistert. Tolles Ergebnis und soooooo schön leise 🙂

Geliefert wird das Gerät mit „nur“ mit einer Sandwichzange. In Anbetracht dessen, dass man mit diesem Gerät auch einen prima Schinken-Käse-Toast herstellen kann, habe ich mir ziemlich schnell noch eine zweite dazu bestellt, weil ich nicht immer abwechselnd mit meinem Mann essen wollte 🙂

Der Zweischlitz Toaster aus der Artisan-Reihe verfügt über folgende Funktionen:

Toaster Artisan

von links nach rechts

  • links ist die Bagel-Funktion mit welcher halbe Bagel (oder dünne Brötchen) geröstet werden können
  • dann ist da die Auftaufunktion
  • dann die Sandwichfunktion (z.B. für Schinken-Käse-Toast) nur mit der Sandwichzange auszuführen
  • und die Toast-/Ende Funktion, die z.B. gedrückt wird, wenn der Toaster das Brot wieder eingezogen hat und warm hält
  • ganz unten ist der Hebel, mit welchem der gewünschte Bräunungsgrad von 1 bis 7 eingestellt werden kann.

Bagel-Funktion

Mit dieser Funktion wird nur die Innenseite des halbierten Bagels getoastet, um die Oberseite nicht zu verbrennen. Sobald der Röstvorgang abgeschlossen ist, hebt der Toaster das Röstgut an und gibt mit einem Signalton bekannt, dass es entnommen werden kann. Tut man dies nicht, wird er nach 45 Sekunden wieder eingezogen und warmgehalten.

Auftaufunktion

Zuerst mittels Hebel den gewünschten Bräunungsgrad einstellen, dann das Brot einlegen und die Auftautaste drücken. Nach der Auftauphase wird das Brot gemäss dem eingestellten Bräunungsgrad vorbereitet.

Sandwich-Toast

Toaster Artisan

Für diese Art des Toastens benutze ich immer  Toastbags. Die sind bis zu 50 mal wiederverwendbar und können in der oberen Lade des Geschirrspülers gereinigt werden. Durch die Verwendung der Bags wird verhindert, dass Käse in das Gerät ausläuft. Diese Funktion darf nur unter Verwendung der Sandwichzange ausgeführt werden. Zu beachten gilt, dass nur die Aussenseiten des Toasts leicht gebuttert werden, nicht jedoch die Innenseiten! Durch die äussere Butterung wird der Bräunungsvorgang verlangsamt und der Belag besser erwärmt. Man sollte, wie immer im Leben, nicht zu dick auftragen 🙂 sonst wird es schwierig den Toast in den Bag zu bekommen und ein gleichmässiges Ergebnis zu erzielen. Der Toast wird im Bag in die Sandwichzange geklemmt. Durch zusammendrücken der Griffe, umschliesst der Clip die komplette Zange und sichert den Inhalt.
Wenn ihr bis hierhin alles erledigt habt, stellt ihr den gewünschten Bräunungsgrad ein und drückt die Sandwich-Taste. Dann setzt ihr die Sandwichzange in den Schlitz, aber nur oben auf, denn der Toaster senkt die Zange automatisch und startet dann den Toastvorgang. Auch hier erönt wieder ein Signal, wenn das Essen fertig ist 🙂
Hier ist der Toaster nun hartnäckig: Nehmt ihr den fertigen Sandwich-Toast nicht gleich weg, ertönt alle 30 Sekunden ein Signalton, nach zwei Minuten schaltet sich das Gerät automatisch ab.
Der Toaster eignet sich nicht um die Sandwichzange darin aufzubewahren, weil er sie ja automatisch einzieht und somit auch jedesmal einen Toastvorgang startet. Das Gerät würde über kurz oder lang Schaden nehmen.

Toastbrot

zuerst den gewünschten Bräunungsgrad einstellen, das Brot oben einführen. Der Toaster senkt es selbst ab und gibt durch einen Signalton bekannt, wann es fertig ist. Auch hier gilt, wird es nicht innert nützlicher Frist weggenommen, zieht er es erneut ein und hält es warm. Wenn ihr es entnehmen möchtet, müsst ihr einfach die Toast-/Ende-Funktion drücken und er gibt ihn wieder aus.

Es kann Brotsorten geben, die für den Sensor des Toasters zu leicht sind, will heissen, er zieht ihn nicht automatisch ein. Auch hier könnt ihr den manuellen Vorgang starten indem ihr die Toast-/Ende-Funtkion drückt.

Damit ein möglichst gleichmässiges Ergebnis erzielt wird, ist es ratsam, beim Toasten die gleichen Brotsorten rechts und links zu verwenden. Der Toaster gibt immer beide Seiten gleichzeitig frei.

Brötchenaufsatz (muss separat gekauft werden)

Toaster Artisan

Damit können ältere Brotscheiben aufgetoastet werden. Brötchen werden mit Vorteil in der Mitte durchgeschnitten, weil die Prozedur sonst zu lange dauert.

Natürlich verfügt der Toaster auch über eine Krümelschublade, die einfach herausgezogen werden und von Brotresten befreit werden kann. Mehr Reinigung ist kaum nötig, ab und an mit einem ganz leicht feuchten Tuch über das Gehäuse wischen und fertig.

Unser alter Toaster ist nach jedem Gebrauch wieder ziemlich schnell im Schrank verschwunden. Der Artisan-Toaster darf natürlich wie alle seine Kollegen auf der Arbeitsfläche stehen bleiben. Es gibt jetzt zu einem leckeren Salat auch mal Toastbrot, oder getoastete Brotscheiben. Einfach weils lecker ist und Spass macht mit diesem Gerät zu arbeiten 🙂

Technische Angaben zum Gerät:

Leistung: 1250 W
Spannung: 220 – 240 V
Anzahl Schlitze: 2
Gehäusewerkstoff: Aluminiumdruckguss
Kabellänge (Kabelaufbewahrung im Boden): 137,2 cm
Abmessungen der Produkt H × L × B: 22,5 × 18 × 33 cm
Abmessungen der Produktverpackung H × L × B: 32 × 40 × 24 cm
Nettogewicht: 5 kg
Bruttogewicht: 6 kg

Diese Beurteilung des Artisan Toasters entspricht meiner ganz persönlichen Meinung und wird von niemandem gesponsert oder in einer anderen Art beeinflusst.

Rezepte wird es hier wohl keine grossen geben, obwohl ich auch schon von Besitzern eines solchen Gerätes gelesen habe, dass sie Würste im Toastbag gemacht haben 🙂

Man kann ja nie wissen, was mir noch so alles einfällt 😉

 

 

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.