Wasserkocher Artisan

Wasserkocher Artisan

Der Wasserkocher aus der Artisan Serie ist meine jüngste KitchenAid Anschaffung. Und diese Gerätevorstellung wird wohl auch die kürzeste von allen sein 🙂

Der KitchenAid Wasserkocher ist mit einer Temperaturauswahltaste ausgerüstet, d.h. man kann seinen persönlichen Vorlieben entsprechend Teewasser auf eine bestimmte Temperatur von 50° bis 100° erwärmen. Wie beim Toaster aus der gleichen Linie, ertönt jeweils ein dezentes „bing“, wenn die Temperatur erreicht ist, oder wenn man das Gerät einschaltet. Aber fangen wir von vorne an.

Geliefert wird er in quasi zwei Teilen zum einen ist da die Basis und der Krug. An der Basis befindet sich der Temperaturregler und die Ein-/Ausschalttaste. Durch die Kabelaufwicklung im Fuss der Basis kann man je nach Bedarf bestimmen, wieviel vom Kabel sichtbar ist.

Im vorderen Teil des Kruges ist ein Filter angebracht, der regelmässig entkalkt werden sollte. Da wir hier sehr kalkhaltiges Wasser haben, benutze ich einen separaten Britta-Waserfilter und „entkalke“ das Wasser für meine Geräte schon vorher, was den Vorteil hat, dass ich diese praktisch gar nie entkalken muss.

Der Deckel wird mittels „Knopf drücken“ geöffnet und geschlossen. Der Behälter hat eine mindest Füllmenge von 0.25 Liter und eine maximale von 1.5 Liter, die nicht überschritten werden darf.

Das Wasser fliesst sehr schön vom Krug in ein Gefäss ohne, dass es rechts und links tropft und sabbert. Dennoch muss man sich immer vergewissern, dass kein Wasser am Krug ist, bevor man ihn auf die Basis zurückstellt. Denn wer will schon einen Stromschlag riskieren.

Das Wasser wird im Verhältnis zu günstigen Wasserkochern relativ lange warm gehalten, was ich als wirklichen Vorteil empfinde. Die Temperatur ist jederzeit an der Anzeige abzulesen.

Betreiben wir noch etwas Warenkunde und schauen mal, wofür man denn so eine grosse Temperaturspanne braucht 😉

  • 60°  für feinen Tee
  • 70° für grünen und weissen Tee
  • 80° für meinen Lieblingspulverkaffee 🙂 und für Blütentee, Chai und gewisse Sorten von Grüntee
  • 90° für schwarzen Tee, Earl Grey, English Breakfest, Heisse Schokolade und Instandkaffee
  • 100° für Kräutertees, Rooibos, Suppen etc.

Wenn ihr kein gefiltertes Wasser benützt, solltet ihr den Wasserkocher in regelmässigen Abständen entkalken. Dazu eignet sich ein handelsüblicher Entkalker oder eine Essig-Wasser-Mischung. Bitte weissen Essig verwenden.

In der Reinigung ist er sehr anspruchslos. Ab und zu mit einem feuchten Tuch über den Krug wischen und das wars dann auch schon.

Auch für dieses Gerät gilt mein Grundsatz: Diese Beurteilung des Wasserkochers Artisan entspricht meiner ganz persönlichen Meinung und wird von niemandem gesponsert oder in einer anderen Art beeinflusst. Jawohl 🙂

Tja, wie ich es eingangs schon erwähnte, dies war die kürzeste meiner Gerätevorstellungen – und ich darf auch noch sagen, dass ich mir auch diesen Wasserkocher nochmals kaufen würde.

In diesem Sinne bin ich schon seeehr gespannt, welches Gerät ich euch als nächstes hier vorstellen werde; ich habe da schon so eine Vermutung 🙂 aber dafür muss mein Sparschweinchen noch ein bisschen dicker werden 🙂

Schaut doch einfach mal wieder hier vorbei, es würde mich freuen. Wenn ihr Anregungen oder Fragen habt, zu diesem oder auch anderen Geräten, dürft ihr mir gerne einen Kommentar schreiben.

2 comments on “Wasserkocher Artisan”

  1. Eva Steffen Antworten

    Hallo…Wie ist das mit Heisser Tasse oder Brühe…im Winter trink ich das auch mal gern.
    Liebe Grüße Eva Steffen

    • Rahel Sahler Antworten

      Hallo Eva
      Du meinst, welche Temperatur du dafür wählen sollst?
      Für Brühe oder Tassensuppe reicht ja „heisses“ Wasser, das muss nicht kochen.
      Ich würde die Temperatur da auf ca. 70-80° stellen, dann ziehen lassen und geniessen.

Leave A Reply

Kennt ihr schon das KitchenAid Märchenbuch?

Hier erfahrt ihr Dinge, die man im Zusammenhang mit der KitchenAid-Küchenmaschine glauben kann, aber nicht glauben muss :-) Ich wünsche euch gute Unterhaltung.