Zu Besuch im Maestrani Chocolarium

***Dieser Beitrag kann Produktnennungen (Werbung) beinhalten. ***

Zu Besuch im Maestrani Chocolarium

Schon lange stand ein Besuch im Meastrani Chocolarium auf meiner To-Do-Liste.
Nachdem wir, wie viele andere, unseren diesjährigen Sommerurlaub in der wunderschönen Schweiz verbracht haben und es heute mal nicht allzu heiss ist, haben wir den Weg nach Flawil unter die Räder genommen.

Wenn man das Gebäude betritt hat man das Gefühl, eher in einem Spiel von Candy Crush Saga gelandet zu sein als im Chocolarium 😊

Zu Besuch im Maestrani Chocolarium
Candy Crush Saga lässt grüssen

Wir sind zeitlich gerade richtig angekommen, um den “Kinofilm” anschauen zu können. Darin geht es um die Frage: Wie kommt das Glück in die Schokolade? Ich finde ihn sehr gut gemacht und in Bezug auf das Glück kann man die Aussagen auch in andere Richtungen interpretieren.

Zu Besuch im Maestrani Chocolarium
Der heutige Kinofilm

Ausgelegt ist der Film sicher für Kinder, aber auch wir Erwachsenen bekommen eine Menge wertvoller Informationen.
Und ganz ehrlich: Wenn man eintaucht in die Welt der Schokolade, werden auch wir, die schon mehrfach 6 Jahre und mehr alt geworden sind wieder irgendwie zum Kind 😉

Zu Besuch im Maestrani Chocolarium

Nach dem Kinofilm beginnt der Rundgang. Auch hier gibt es viele informative Tafeln, die uns über die Entstehung der Schokolade aufklären. Die Haptik wird dabei auch bedient, so kann man unter anderem zerkleinerte Kakaobohnen in die Hand nehmen und “erschnüffeln” wie Schokolade bei der Zubereitung riecht etc.
Auch die zahlreichen Einblicke in die Produktionshallen sind sehr eindrücklich. Sie zeigen die auf, welchen Einfluss die Technik hat, um die verschiedenen Produktionsstrassen am Laufen zu halten, und die diversen Schokoköstlichkeiten zu verarbeiten.

Zu Besuch im Maestrani Chocolarium
Nieten gibt es überall 😂

Leider sind aufgrund der momentan vorherrschenden Covid 19-Massnahmen nicht alle Stationen bedient. Trotzdem wird Augen, Mund und Magen eine Menge geboten. Auf dem ganzen Rundgang kann man Schokolade naschen 🙂

Natürlich lassen wir uns auch die Möglichkeit nicht nehmen, unsere eigene Schokolade zu verzieren. Dafür dürfen wir uns eine Tafel Rohschokolade (Milch-, Zartbitter- oder weisse Schokolade) aussuchen. Die wird dann in eine Plastikform gefüllt und von uns verziert. Dann wird sie in einem grossen Behälter gekühlt und springt uns dann förmlich und fertig zum Verpacken entgegen.

Mit diesem, unserem persönlichen Kunstwerk, ist der interessante Rundgang zu Ende und wir gönnen uns im angrenzenden Shop noch ein paar Süssigkeiten und einen Kaffee, bevor wir uns dann wieder auf die Heimreise machen.

Der ganze Rundgang ist sehr gut aufgemacht. Er spricht Kinder genau so an wie die Erwachsenen.

Zu Besuch im Maestrani Chocolarium

Ein Besuch im Maestrani Chocolarium kann ich euch wirklich sehr empfehlen. Es werden übrigens auch geführte Rundgänge für kleinere Gruppen angeboten und Kurse, wie z.B. Glücks-Macarons, Motivtorten, Giesskurse für Schoggi-High-Heels etc.
Wenn wir also auf der Suche nach einem passenden Geburtstagsgeschenk seid; weshalb nicht mal eine Reise nach Flawil ins Maestrani Chocolarium und vielleicht gleich noch mit einem Kurs verbinden? Da kommt bestimmt zweimal Freude auf. Einmal beim Beschenkten und auch bei demjenigen der schenkt 😉

Zum Abschluss lasse ich noch ein paar Bilder sprechen, die können viel besser erzählen als ich 😉

In diesem Sinne verabschiede ich mich für heute mit den Eindrücken aus dem Maestrani Chocolarium und sage tschüss bis zum nächsten Mal hier auf diesem Kanal.

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.