Rindsmedaillon auf Polenta

Heute warten zwei wunderbare Rindsmedaillons darauf, ihrer Bestimmung zugeführt zu werden. Dafür nehme ich das Fleisch wie immer mindestens eine Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank. Da ich es scharf anbraten und dann im Backofen weiterruhen lassen werde, würze ich es nicht gross vor, sondern bestreue es lediglich mit Fät. Das ist reine Kakaobutter, die man im gut sortierten Fachhandel bei uns bekommt.
Das hat den Vorteil, dass der Eigengeschmack des Fleisches voll erhalten bleibt. Nach dem Anbraten kann es mit Pfeffer aus der Mühle oder anderen Gewürzen des persönlichen Geschmacks gewürzt werden.

Ich habe anstelle des Pfeffers dieses Mal je einen Esslöffel meiner Tomaten-Chilimarmelade auf das Fleisch gegeben. Auch hier passt sie hervorragend dazu. Sie verleiht dem Fleisch eine leichte Schärfe, die durch die Tomaten versüsst wird.
Das Fleisch lasse ich dann im Backofen in vorgeheizten Gusseisenpfännchen ruhen, in denen ich ein Stückchen Butter mit aufwärme.

Zu den Rindsmedaillons habe ich heute eine Polenta als Beilage gereicht. Und zwar eine Instantpolenta 😉 Ich hatte noch ein Päckchen vom letzten Mal übrig und habe dieses heute nun auch verarbeitet. Natürlich kommt eine “Tütenpolenta” nicht an eine echte ran, aber ich habe euch ja in einem anderen Beitrag bereits einmal meine Meinung zur Polentaherstellung gesagt.
Eine Zubereitung, wie sie es verdient, kann man ihr heute kaum noch zukommen lassen, da ja die wenigsten Küchen über eine offene Feuerstelle verfügen, über die sie einen grossen Kessel hängen können, um die Polenta stilecht darin köcheln zu lassen.

Wer die Möglichkeit hat, sollte sich eine “richtig” zubereitete Polenta in einem Grotto im Kanton Tessin geniessen. Ich garantiere euch – danach seid ihr hin und weg und der zufriedenste Mensch auf Gottes Erden.

Im Rezept gehe ich also nicht gross auf die Zubereitung der Polenta ein, denn nach Packungsanweisung kochen, sollte nicht allzu schwierig sein  😛

Rindsmedaillon auf Polenta

Rindsmedaillon auf Polenta
Rezept Bewerten

  • 2 Rindsmedaillons
  • Fät zum Bestreuen des Fleisches
  • 2x 15 gr Butter
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Tomaten-Chilimarmelade
  • Grana-Padanokäse

    Zubereitung Rindsmedaillons
  • Das Fleisch mindestens eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen
  • Den Backofen mit zwei Gusseisenpfännchen auf 200° vorheizen. Dabei in jedes Pfännchen ca. 7 gr Butter geben (natürlich geht auch eine andere feuerfeste Form)
  • Die Medaillons trocken tupfen, auf beiden Seiten mit Fät bestreuen und in heisser Butter in der Bratpfanne auf beiden Seiten für ca. 1 Minute scharf anbraten. Dann je einen Esslöffen Tomaten-Chilimarmeldade auf die Fleischstücke geben und sie in den vorgeheizten Pfännchen für weitere 10 Minuten ruhen lassen (Hitze auf ca. 150° reduzieren)
  • Derweil die Polenta nach Packungsanweisung kochen.
  • Die Polenta auf Teller geben und das Fleisch obendrauf setzen. Mit Grana-Padano-Käse bestreuen.

Dieser Beitrag gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden

Leave A Reply

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!