Ab sofort könnt ihr diverse Artikel aus dem Sortiment der Firma Tromco passend zur KitchenAid bei Küchenstories bestellen. Näheres findet ihr in der Rubrik "Shop".

**Küchenstories - Cook & Write - der unkonventionelle Foodblog aus der Schweiz**
Hier wird nicht nur Küchengeschichte geschrieben


** Hier wird mit Liebe gekocht und mit einer Prise Humor gewürzt **

Küchenstories-Shop

Küchenstories-Shop

Meine Lieben Erinnert ihr euch noch an den Beitrag über den Raffelvorsatz von Tromco, der mich so begeistert hat? Seit ich diesen ausgetestet habe, hat sich hinter den Küchenstories-Kulissen einiges getan. Ich nehme jetzt mal den Schluss des Beitrages an den Anfang: Raffelvorsätze, Trommeln und noch einige andere Produkte aus […]

Weiterlesen

Rumkugeln

Rumkugeln

Die Weihnachtsbäckerei muss ja nicht zwingend nur aus Weihnachtskeksen bestehen. Eine leckere Schokobombe gepaart mit einem Schuss Alkohol ist auch immer lecker. Natürlich nur für die Grossen unter uns. Und für alle, die keinen Alkohol trinken dürfen oder wollen, ist dieses Rezept nicht geeignet, denn es enthält nicht nur Rumaroma […]

Weiterlesen

Lebkuchen-Cookies

Lebkuchen-Cookies

Tag zwei in der Küchenstories-Weihnachtsbäckerei. Heute hatten meine Black Lady und der TschimmBeat ihren ersten gemeinsamen Einsatz. Und zwar waren sie in der Mission Lebkuchen-Cookies unterwegs. Schade kann ich euch den leckeren Duft nicht in den Beitrag packen 😉 Diese Cookies machen sich auch am heutigen Nikolaustag gut, wenn ihr […]

Weiterlesen

Weihnachtsbäckerei 2018

Weihnachtsbäckerei 2018

Manche sind mit der diesjährigen Weihnachtsbäckerei schon fertig. Küchenstories läutet diese (be)sinnliche Zeit heute ganz gemütlich erst ein. Was für Leckereien dabei entstehen, könnt ihr natürlich jeweils hier auf dem Blog nachlesen. In diesem Sinne bin ich dann mal weg in Richtung Küche 😉

Weiterlesen

**Kleiner Tipp zum Dienstag**

Heute ist mir beim Herstellen von Mayonnaise ein kleiner Lapsus unterlaufen. Ich habe anstelle von Rapsöl, Olivenöl erwischt. Das Ergebnis war - wie zu erwarten - ziemlich bitter.

Sollte euch das auch einmal passieren, ist das gar nicht mal so tragisch und auf keinen Fall ein Grund, das Resultat in die Tonne zu hauen; gebt einfach zu der Masse einen sehr guten Schuss Zitronensaft und wenig Zucker (oder einen anderen Süssstoff) dazu und mixt es nochmals gründlich durch. Dann ist der bittere Geschmack weg.

Wenn ihr die Mayo sowieso als Grundlage für ein Dressing verwenden möchtet, dann auch noch Essig dazu geben und ihr merkt nichts mehr von eurem Missgeschick.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!